Landau Landau: Süwega-Halle ist kein Denkmal

91-95627279_suewegahalle1.jpg
Die Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) hält die Landauer Süwega-Halle nicht für schützenswert. Der Holzbau auf dem Alten Messplatz, der heute für Vereinssport und beispielsweise Vogelschauen genutzt wird, ist ein Überbleibsel der Südwestdeutschen Gartenausstellung (Süwega) von 1949, die ein Vorläufer der Landesgartenschauen war. Die Stadt will den maroden Holzbau abreißen und weitere Parkplätze anlegen. Stadtrat Heinz Schmitt (SPD) lehnt das ab und hatte die Denkmalschutzbehörde des Landes um Prüfung gebeten. Wie die GDKE jetzt auf Nachfrage sagte, ist die Halle konstruktiv und architektonisch nichts Besonderes, und es fehlt ihr der ursprüngliche Zusammenhang mit weiteren Ausstellungsgebäuden. Sie sei daher kein Denkmal. Für Parkanlagen und die darin stehenden Süwega-Gebäude gilt das nicht: Sie sind Flächendenkmäler.
x