Landau Geld für Kunst am Bau, die es nicht gibt

Neue Vorwürfe: Im Zusammenhang mit der Kunstpolitik in der Ära von Theresia Riedmaier als Landrätin des Kreises Südliche Weinstraße tauchen Ungereimtheiten auf. Es geht um Kunst am Bau. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier hat sie bezahlt. Riedmaier (SPD) und ihr Amtsnachfolger Dietmar Seefeldt (CDU) haben Schlussverwendungsnachweise unterschrieben. Seefeldt für Projekte aus der Amtszeit seiner Vorgängerin. Aber niemand kann die Kunst am Bau für das Gymnasium Edenkoben, die Realschule plus in Maikammer und das Pamina-Schulzentrum in Herxheim finden. Insgesamt geht es um zweckgebundene Mittel von rund 147.000 Euro, die die ADD jetzt möglicherweise zurückfordert. Theresia Riedmaier, die zurzeit in Urlaub ist, schreibt dazu in einer Mail, dem Landkreis sei kein Nachteil oder materieller Schaden entstanden. Unser Bild zeigt das Werk „Denker. Die Gedanken sind frei“ von Volker Krebs am Gymnasium Edenkoben, das zu den Kulturtagen SÜW im vergangenen Jahr enthüllt wurde. Kultur

x