Landau Festungsbauverein öffnet Biergarten an Lunette 41

Schauplatz ist der Savoyenpark.
Schauplatz ist der Savoyenpark.

Landau bekommt einen neuen Biergarten, wenn auch nur vorübergehend.

Der Festungsbauverein will seinen „Rohdiamanten“, die Lunette 41 im Savoyenpark, besser präsentieren. Eigentlich hatte der Verein geplant, sich mit einem Biergarten an den Feiern zum Stadtgeburtstag zu beteiligen, doch der ins Auge gefasste Partner sei abgesprungen.

Los geht es am Freitag, 21. Juni, aus Anlass der Fête de la Musique, wenn überall im Stadtgebiet und – wie schon im Vorjahr – auch nun wieder an der Lunette Musiker und Bands auftreten. Von Freitag bis Sonntag soll es dann einen Popup-Biergarten im Savoyenpark geben, der neben Essen und Getränken auch Kurzführungen durch die Lunette anbietet. Am Freitag ist der Biergarten von 16 bis voraussichtlich 23 Uhr geöffnet. Ab 18 Uhr spielt das Duo 13.14, bestehend aus Claudia Albrecht und Frank Markus, Pop, gewürzt mit einer Prise Swing und Latin Grooves. Ab 20 Uhr übernehmen Playtime aus dem Frankfurter Raum. Wolf-Günther Gerlach und Birgid Kubin nennen sich das „kleine Bluesorchester“ und spielen Jazz, Blues und Rock.

Am Samstag und Sonntag nennt sich das Ganze Fête sur la Lunette, und der Biergarten öffnet jeweils von 11 bis 17 Uhr. Die Schaubaustellentruppe und der Vorstand laden bei Flammkuchen, Würstchen, Pommes, Schafskäse und Getränken zum Plaudern und Kennenlernen oder zum Genießen der besonderen Umgebung ein. Stündlich finden kurze Führungen zur Arbeit des Festungsbauvereins und den Festungsanlagen im Savoyenpark statt.

Auf der Baustelle des ehemaligen Festungswerks werden derzeit „krumme Sandsteine“ verbaut, mit denen die Rundungen eines Turms ergänzt werden. Als Schauwerkstatt hat dem Festungsbauverein bisher ein wenig ansehnlicher Unterstand gedient. Er wird nun durch ein „ansprechendes Zelt ersetzt, in dem zum Beispiel auch die Lunette-Steinmetze ihre Arbeiten Interessierten zeigen können“, so der Verein.

x