Landau Europawahl und Grenzregion: Diskussion im Alten Kaufhaus

5fb1920096922889

Das Frank-Loeb-Institut an der Landauer Uni lädt für Dienstag, 19 Uhr, zur Diskussion „Die Europawahl in der deutsch-französischen Grenzregion“ ins Alte Kaufhaus. Laut Ankündigung werden dort Marie Augère, Politikwissenschaftlerin an der Stiftung Genshagen, Yannick Dillinger, Chefredakteur der RHEINPFALZ, und Hanno Pfeil, Staatskanzlei, Leiter der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in Brüssel über die Zukunft Europas diskutieren. Gesprochen wird unter anderem darüber, ob die Zusammensetzung des neuen Europäischen Parlaments einen Wunsch nach stärkerer Zusammenarbeit und gemeinsamen Problemlösungen in Europa offenbart. Oder werden die europaskeptischen Parteien triumphieren, die eine Rückkehr zu nationalen Problemlösungen propagieren? Zudem werde der Fokus auf die Frage gerichtet, welche Auswirkungen der europäischen Politik auf Rheinland-Pfalz und seine Nachbarregionen in den kommenden Jahren zu erwarten sind. Wie lässt sich das Zusammenwachsen der Regionen weiter stärken? Und was unternimmt die regionale Politik, um auch zukünftig auf europäischer Ebene gehört zu werden? Der Eintritt ist frei. Zur besseren Planung wird um Anmeldung per Mail an fli@rptu.de gebeten.

x