Lokalsport Südpfalz südpfalz-spots: Volleyball: Extraspiel in Rüsselsheim

Das letzte Spiel der Vorrunde führt die Regionalliga-Volleyballer des ASV Landau zum Tabellenführer TG Rüsselsheim III (heute, 20 Uhr). ASV-Spielertrainer Thorsten Zäck sieht es als Extraspiel: „Rüsselsheim hat in sechs Spielen nur zwei Sätze verloren, von daher wäre alles, was wir dort mitnehmen, ein Bonus zu einer guten Vorrunde.“ Rüsselsheim ist kein gewöhnlicher Regionalligist, sondern der Unterbau zu dem als „United Volleys“ antretenden Erstligisten. Die zweite Mannschaft ist im vorderen Mittelfeld der 2. Liga. Für die drittplatzierten Landauer ist das Soll mit fünf Siegen in der Vorrunde bereits erfüllt. In Felix Hartloff hat sich ihnen ein weiterer Angreifer angeschlossen. Nach einigen Probetrainings ging es für den lange beim TPSV Enkenbach beheimateten 27-Jährigen mit der Spielgenehmigung sehr schnell. Mit Tobias Barz bildet er ab Neustadt eine Fahrgemeinschaft. Am Sonntag treten die Drittliga-Handballerinnen des TSV Kandel den Weg an den Bodensee zum Spitzenreiter SV Allensbach an. Die Mannschaft um Trainer Nils Brandt kann befreit aufspielen, sie belegt als bester Aufsteiger Platz fünf. Die Kandeler Bienen wissen um die spielerischen Qualitäten Allensbachs: Der Tabellenführer spielt in der Abwehr eine offene Manndeckung, spielt einen sehr schnellen Ball in der ersten und zweiten Welle und ist im Angriff oftmals über den Rückraum und die sicheren Außenschützinnen erfolgreich. Bis auf Laura Baldauf, die durch den Anriss der Plantarsehne noch nicht wieder mitwirken kann, treten die Kandeler Bienen in Bestbesetzung an. Nachsitzen muss die SG Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer am Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Bezirksliga beim FV Freinsheim. Das Hinspiel war wegen des feuchten Platzes am Viehstrich ausgefallen. Auf dem Freinsheimer Kunstrasen soll das nun besser werden. Die SG ist mit 19 Punkten aus 19 Spielen Tabellen-14. „Wir wissen, dass wir noch eine Schippe drauflegen müssen“, sagt Martin Böß, Torwart und Spielleiter in Personalunion bei der SG. Sie will im Winter nicht nachbessern. „Mit den wieder genesenen Langzeitverletzten Jan Schönmann und Loic Wahl-Heyd haben wir nun wieder genug Qualität“, ist Böß überzeugt. „Das mit dem Klassenerhalt müsste klappen.“ Allerdings fehlen nun wieder andere: Sebastian Bollinger ist noch für dieses Spiel gesperrt, Matthieu Hoffart und David Steinmann fehlen ebenso. „Unsere Bank war noch nie wirklich breit“, sagt Böß. Vier Spieler verlassen den Fußball-Bezirksligisten TSG Jockgrim in der Winterpause: Emre Sayincan und Dawid Molder wechseln zum FC Bavaria Wörth, Mo Ouazir kehrt zum ASV Landau zurück. „Alle drei Spieler sind mit diesem Wunsch an uns herangetreten, um mehr Spielzeit zu bekommen“, heißt es in einer Stellungnahme. Ebenfalls die Freigabe erhalten hat Marc Bayer, dessen Ziel noch unbekannt ist. In einer Nachholbegegnung der C-Klasse Südpfalz West setzte sich am Donnerstagabend auf dem Kunstrasenplatz des ehemaligen Gartenschaugeländes der FV Queichheim II mit 4:3 gegen den TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen II durch. Tore: 1:0 Aljoscha Beicht (2., FE), 1:1 Kim Schneider (20.), 2:1 Niklas Brunk (35.), 2:2 Matthias Täumer (45.), 2:3 Jonas Roth (75.), 3:3/4:3 Brunk (83./88.). Das Samstagsspiel der C-Klasse Ost TV Hayna gegen SV Hatzenbühl II wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. |fuss

x