Lokalsport Südpfalz südpfalz-spots: Fußball: Südpfälzer DFB-Schiris im Einsatz

91-92447777.jpg

Die drei südpfälzischen DFB-Schiedsrichter sind bei heutigen Freitagsspielen im Einsatz: Tobias Christ (TB Jahn Zeiskam) ist erster Assistent bei der Bundesligapartie SG Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim, Nicolas Winter fungiert als Vierter Offizieller bei 1. FC Heidenheim - Union Berlin in der 2. Liga. Timo Gerach (Landau) leitet die Partie Astoria Walldorf - TSG Hoffenheim II in der Regionalliga Südwest. „Der Punktgewinn hat uns natürlich sehr gutgetan. Dass wir nun die Chance haben, vor der Weihnachtspause noch zwei Plätze gutzumachen, sollte uns die nötige Motivation für das letzte Vorrundenspiel geben“, sagte Anja Jakob vom Tischtennis-Oberligisten TTC Germersheim nach dem 7:7 in Zellertal. Am Sonntag um 10 Uhr geht es in eigener Halle gegen den TTSV Saarlouis-Fraulautern. Germersheim kann der Sprung auf Rang sieben, den ersten Nichtabstiegsplatz, gelingen. HSG Hunsrück heißt der letzte Gegner in diesem Jahr für den Frauenhandball-Oberligisten SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam (Samstag, 18 Uhr). Trotz langer Liste von Verletzten steht die SG an der Tabellenspitze. Der Aufsteiger von der Mosel hat eine respektable Leistung abgeliefert. Gerade gelang ein Sieg gegen Wittlich. Auch die Damen aus dem Hunsrück haben verletzungs- und berufsbedingte Ausfälle. 14 Mannschaften, darunter Oberligist TuS Mechtersheim, Verbandsliga-Tabellenführer FV Dudenhofen, der TuS Maikammer, SV Herta Kirrweiler und der SV Weingarten, spielen die Futsal-Kreismeisterschaft Rhein-Mittelhaardt. Das Turnier beginnt am Samstag um 13 Uhr in der Maikammerer Kalmithalle. Am Sonntag um 12 Uhr bestreitet die Futsal-Südwestauswahl ein Einlagespiel, ehe das Turnier um 14 Uhr von acht Mannschaften in zwei Gruppen fortgesetzt wird. Das Endspiel beginnt planmäßig um 18 Uhr. In der Fußball-Bezirksliga der Frauen fällt die Partie VT Frankenthal gegen VfL Hainfeld (angesetzt am Samstag) aus. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht. Die U16-Jungenmannschaft des ASV Landau ist Pfalzmeister im Volleyball. Sie gewann mit Siegen über die SG Südpfalz und den TuS Heiligenstein in der dünn besetzten Konkurrenz den Titel, für den ASV der erste seit 2008 im männlichen Jugendbereich. Gegen die Gastgeber der Spielgemeinschaft aus Herxheim erspielte sich der ASV im ersten Satz eine Führung, die bei 23:19 noch Bestand hatte. Herxheim konterte, bis Jakobus Spall den gegnerischen Satzball per Schmetterschlag abwehrte und Jona Reiser zwei Aufschlagpunkte zum 27:25-Satzgewinn beisteuerte. Den zweiten Durchgang gewann der ASV mit 25:20. Nach dem Sieg im vorweggenommenen Finale machten die von Steffen Pohl betreuten Landauer Jungs mit einem 25:22, 25:13-Erfolg über Heiligenstein den Tagessieg perfekt. Für den ASV waren (im Bild, oben, von links) Noah Paqué, Coach Steffen Pohl, Jakobus Spall, Janne Brack, Jakob Dausch sowie (unten) Luca Kreisel, Jona Reiser, Jonathan Betz und Lucas Berndt im Einsatz. Am Samstag steht mit der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der nächste Wettbewerb in dieser Altersklasse an. In Heiligenstein spielen der ASV Landau, die SG Südpfalz, Bad Salzig, Heiligenstein, TGM Mainz-Gonsenheim und SG Rheinhessen (11 Uhr, Rhein-Pfalz-Halle). |kebe

x