Lokalsport Südpfalz Nach gutem Start noch eingebrochen

BAD BERGZABERN (uwe). Ohne Chance blieb erwartungsgemäß die abstiegsbedrohte, stark ersatzgeschwächt angetretene Damenmannschaft des TV Bad Bergzabern in der Basketball-Regionalliga: Beim souveränen Spitzenreiter und seit langem feststehenden Meister MJC Trier unterlag das Team von Trainer Klaus Fremgen am Samstagabend 51:85 (35:52).

Allerdings: Die mit nur sechs Spielerinnen an die Mosel angereisten Südpfälzerinnen überraschten den Favoriten in der Anfangsphase. Bergzabern führte nach vier Minuten 13:6 und hielt lange den Vorsprung. Gegen Ende des ersten Viertels wachten die Gastgeberinnen aber auf und erhöhten deutlich den Druck gegenüber den nun an ihre Grenzen kommenden Fremgen-Schützlingen. Nach zehn Minuten führte MJC Trier 25:21 - das knappe Ergebnis und die Tatsache, in einem Teilabschnitt gegen das Ausnahmeteam 21 Treffer erzielt zu haben, war die Überraschung des Tages.

In der Folgezeit nahm jedoch alles seinen erwarteten Lauf. Der Liga-Gigant (20 Siege in 20 Spielen) erhöhte den Vorsprung mit einer 11:2-Blitzserie zum 36:23 und baute auch nach der Halbzeit kontinuierlich die Führung aus.

61:35 hieß es bereits nach 23 Minuten, 69:44 war der Stand zur letzten Viertelpause - die Luft war früh raus aus dem einseitigen Match.

x