Interview RHEINPFALZ Plus Artikel Jens Rapp zum Triathlon mit Tom: „Es hat geklappt“

Die erste Disziplin.
Die erste Disziplin.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar Zum Angebot

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Jeder hat sich mit Tom gefreut, egal ob Zuschauer oder Athlet“, sagt Jens Rapp. Der 46-jährige Polizist aus Schaidt hat mit seinem behinderten Sohn den Pamina-Triathlon absolviert. Er spricht mit Thomas Cattarius darüber, wie es am Sonntag in Lauterburg gelaufen ist.

Herr Rapp, Sie haben den Pamina-Triathlon mit Ihrem Sohn Tom durchgezogen. Die S-Distanz. Wie hat es sich angefühlt? Wie geht es Ihnen am Tag danach?
Es hat sehr viel Spaß

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ghec,atm huac .Tom Er wra utla cntheiuqsde in miseen alShcubtocoh nleggee ndu hta cish frutege. hAuc emib nfaadRrhe dnu mieb efunLa hta er alz&pgsiS; hbaetg na idsree anegnz eGc.eishcth saD rwa hrickwli auch nie eostll rseEblin fu;l&rum .inh rMi utt im Momnet os ziihlemc asell .whe Ich inb eni heissbcn rthr,leeceit adss aslel gekpplta ,ath dsas wir es fhcstfgae .aebnh hIc hatet sad aj ehmr oder negriew noglmiluvd ,;&gtideauklumngn uhca um chmi btslse rnuet kucDr uz sn,etez adss hic aj hntci b.breahce chI nbi tjetz oh,fr dssa rwi se egptack .bhnea Wir tthnea liev Un;zu&tetugurlntm,s lmaFe,ii neured,F naNrhcba wnear na der Srketce nud bahen nus eeue.tfargn sDa wra ;.anonmlhlue&pam

Tom 81(,) senie mreA nud iBeen ndis nvo uterbG an ltu&ham;g,mle er tlgi las lb,ind tlha,c urnaw&mdelh; Sei hin fau minee Saclutboohch nsi Wessar .ezehni tollenW iSe anegu sad r?neSbolee ist e.s Es nigg udrma, assd oTm os lvei wie mm;hlucil&go releenb, dsas re ads hitmnaecm knn.a assD er melani ads ;Gh&ulemulf ,tha eiw se it,s ieb so swa zu ,esanrtt swa imh ntoss ein gmcuhlmol;&i m&rueaw;l tim nreise hdBgeirnun.e Es ist lovl dnu nzag aa.eegnfnggu

Mehr zum Thema

Schaidt Triathlon
x