Motorsport Herxheimer Clubfahrer ziehen in WM ein

Erik Riss (Mitte) hat sich für die WM 2025 qualifiziert.
Erik Riss (Mitte) hat sich für die WM 2025 qualifiziert.

Bereits jetzt steht fest, dass Erik Riss und Daniel Spiller 2025 in der Langbahnweltmeisterschaft dabei sein werden. Die Clubfahrer der MSV Herxheim qualifizierten sich in Mühldorf am Inn für die Weltmeisterschaft 2025. Max Dilger, ebenfalls Clubfahrer, scheiterte an der sportlichen Hürde.

Riss kreuzte inklusive Finale in sechs von sieben Läufen als Sieger die Ziellinie. Einmal wurde er von technischen Problemen gestoppt: „Ich hatte Zündungsprobleme in meinem zweiten Lauf und somit überhaupt keine Leistung“, kommentierte Riss seine Nullpunktefahrt, „danach haben wir die Zündung getauscht und es lief wieder.“ Daniel Spillers Weiterkommen gestaltete sich etwas spannender, da er punktgleich mit den Niederländer Henry van der Steen auf dem fünften Rang lag. „Das Erreichen des Finales und die Qualifikation für die WM waren für das gesamte Team sehr emotional, denn wir haben wirklich sehr viel Zeit reingesteckt“, so Spiller nach dem Rennen.

In der laufenden Weltmeisterschaft starten mit Lukas Fienhage und Michael Härtel zwei weitere Clubfahrer der Motorsportvereinigung Herxheim. Sollten diese sich in den Top-Sechs der WM platzieren, dann könnte die MSVH im kommenden Jahr vier WM-Teilnehmer stellen.

x