Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel FSV Offenbach klettert: 2:1 gegen Kandel

 Benedikt Brück (rechts) bedrängt den Offenbacher Silas Wagner.
Benedikt Brück (rechts) bedrängt den Offenbacher Silas Wagner.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der FSV Offenbach kann auf Kunstrasen auch den FC Bienwald Kandel schlagen und klettert in der Verbandsliga Richtung Mittelfeld. Kandels Trainer wirkt nach der Partie nachdenklich: „Eine schlechte Leistung von uns.“ Seine Elf hat nur noch einen Punkt mehr als der Gegner.

Auf dem heimischen Kunstrasen ist der FSV Offenbach eine Macht. Zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Verbandsliga Südwest besiegte die Elf von Daniel Jahnke im Südpfalzderby den FC Bienwald

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dKaenl tim 1:2 1.(0:) sE war erd iedttr iSeg mi nterdit eHsliempi hnca mde gwnintegebsnetidurt bAhedisc mvo saenR des tahnideiaslQtos.uc

eDr Elrgof arw hhrec.dinotev rDe FSV rwa tiew gnrewei fdoregtre sal ruvzo ieb ned iDreenr ggeen saaHis Beignn nud TSu e.konneehHc Dei &mte;lauGs atnu.mtt;esehuln&c iegdLlihc ni dre srvileenatntudfeAgsn oetnknn sie edi Ewgerurnnta rirhe sanF rtnue end 205 nhacrsuZue .uln&rlmee;luf In ned pntddseecelniineesh niauteSotin siz&nllie;ge nsdKael Aesewlirprhbe rienh eenlesrnGegpi zu veli ma,Ru usa edm eetildtlfM amnek kenei n&ezn;muelddun nIede mi Sibaup.auelf Die neigezi neneoimll trmpiSztseu Hrinek kiaodeB war bei end SenVvedgetnIenirin-rF Tim m&urrlnHo;e ndu Jobak nroB in setnbe e.nun&H;ldam

Die r;hutm&uMnuFlgi dre srntee neewnrneennst Oekiovaftfinsn ngieng ide rfefOahbnec ni erd 02. etuinM in l.rh&;Fnguuum Sasil raenWg esetttra at&rubnl;nmudge nneei folaoSul ufa erd hentrec azi&nsA;nughbel. iaebD athet re elal ,teZi scih ufa niese ankelF oznievrr.teube eDi adneelt ih;z&clisiseglclh irezspla;um& am enngla Pfsnteo ibe eiaDnl ,aofSrdz erd ll&gim;voul dsietfnrhee ins ngael Eck ;&a

x