Fußball Entscheidungsspiel: Wo Lehrerinnen die Tore schießen

imago1025257286

Wer wird Meister der Fußball-Bezirksliga der Frauen? Die Frage wird am Mittwoch ab 19.30 Uhr in Herxheimweyher beantwortet. Der SV Minfeld trifft im Entscheidungsspiel auf den TuS Knittelsheim.

Beide Teams beendeten ungeschlagen und punktgleich die Saison, die direkten Aufeinandertreffen endeten zweimal 2:2. Der SVM stellt mit nur sechs Gegentreffern die beste Abwehr, der TuS hat mit 78 Treffern die erfolgreichste Offensive.

Es ist auch das Duell der routinierten Ü30-Topscorerinnen, die beide als Lehrerin arbeiten. Nathalie Zedler vom TuS hat sich mit 27 Treffern die Torjägerkrone gesichert, die Minfelderin Sabine Winker hat 21 Tore erzielt. Zedler sagt: „Doch viel wichtiger ist mir der Erfolg des Teams. Ich spiele seit einem Vierteljahrhundert Fußball, gerade weil es ein Mannschaftssport ist.“

In der neuen Saison wird es der Bellheimerin nicht langweilig. Sie tritt als Jugendleiterin die Nachfolge von Patrick Richter an, der künftig die erste Männermannschaft in der Landesliga coacht. Sie trägt zusätzlich zu ihrer Tätigkeit im Pamina-Ausschuss künftig die Verantwortung für die Organisation des Spiel- und Trainingsbetriebs von über 180 Nachwuchskickern, die D-Junioren coacht sie weiter.

Minfelds Übungsleiter Karl-Heinz Eberle ist seit rund 40 Jahren im Amt, hat schon viele Erfolge gefeiert. Er sagt: „Für unsere jüngeren Spielerinnen wäre es aber der erste Titel. Es wäre wichtig, dass sie für ihren Fleiß mal belohnt werden.“ Sein Ziel ist die Aufstockung auf ein Elferteam, das künftig eine Klasse höher in der Landesliga spielen würde. Doch der Kader ist noch nicht allzu groß, über weitere Neuzugänge würde er sich freuen.

Beide Fanlager haben für das „Endspiel“ der Siebenermannschaften mobil gemacht.

x