Leichtathletik Das nächste Landauer Stabhochsprung-Meeting steht vor der Tür

Am 22. Juni steigt das nächste Meeting auf dem Landauer Theodor-Heuss-Platz.
Am 22. Juni steigt das nächste Meeting auf dem Landauer Theodor-Heuss-Platz.

Das erste Stabhochsprung-Meeting des TV Bad Bergzabern war ein Sportfestival der Extraklasse mit Spitzenergebnissen und mit weit über 1000 begeisterten Zuschauern. Das nächste Stabhochsprungspektakel, die 26. Auflage des Turnvereins im ASV Landau, steht bereits vor der Tür. Am 22. Juni ist der Theodor-Heuss-Platz wieder Mittelpunkt der Stabartisten.

Es fühlt sich wie ein Klassentreffen an, das 1986 auf dem Rathausplatz begann. Die damalige Siegeshöhe war 5,21 Meter, überquert von Gerald Heinrich (LG Frankfurt). Der Meetingrekord in Landau wird von Konstantinos Filippidis aus Griechenland mit 5,85 Meter aus dem Jahr 2015 gehalten. Filippidis war dreifacher Meeting-Sieger, genau wie Sechsmeterspringer Björn Otto.

Neun Springer hat der Landauer Dennis Schober bereits verpflichtet. Allen voran Ersu Sasma aus der Türkei, der in der vorigen Woche in Dessau 5,82 Meter sprang und in Landau auf den deutschen Jahresbesten Torben Blech (TSV Bayer Leverkusen), ebenfalls 5,82 Meter, treffen wird. Die weiteren Teilnehmer sind Illia Kravchenko (Ukraine), Gillian Ladwig und Tom Linus Humann (beide Schwerin), Rutger Koppelaar (Niederlande), Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) und Adrian Kübler (Schweiz). Aus Landauer Sicht ist natürlich Oleg Zernikel zu nennen. Zernikel ist aktuell vom Deutschen Leichtathletikverband (DLV) für die Europameisterschaften in Rom nominiert worden.

x