Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 15. April 2019 - 11:34 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

Wörth/Karlsruhe: Autofahrer nutzt Geh- und Radweg auf Rheinbrücke als Umleitung

Seit Montagfrüh rollt der Verkehr wieder auf der am Wochenende gesperrten Rheinbrücke. So lange wollte ein Smart-Fahrer am Sonntag nicht warten und suchte eine (verbotene) Alternativroute. Archivfoto: van

Seit Montagfrüh rollt der Verkehr wieder auf der am Wochenende gesperrten Rheinbrücke. So lange wollte ein Smart-Fahrer am Sonntag nicht warten und suchte eine (verbotene) Alternativroute. Archivfoto: van

Ein Smart-Fahrer hatte es am Sonntagnachmittag wohl besonders eilig, denn er nutzte kurzerhand den
Geh- und Radweg der für den Straßenverkehr gesperrten Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth als Umleitung. Um die Sperrung der Rheinbrücke zu umfahren und um abzukürzen, fuhr er gegen 17.45 Uhr auf den Fuß- und Radweg zur Straßenbahnhaltestelle in Maximiliansau, um so auf den Fußgänger- und Radweg der Rheinbrücke zu gelangen. Der Fahrer wurde von Zeugen dabei beobachtet, die den Umstand der Polizei meldeten. Abgesehen von der Meldung an die zuständige Bußgeldstelle muss der Mann auch noch mit einem Bericht an die Führerscheinstelle rechnen. Bis auf kleinere Stauungen auf der Umleitungsstrecke verlief die Sperrung der Rheinbrücke am Wochenende „im Großen und Ganzen problemlos“, teilte die Polizei mit.

|rhp

 

 

Südpfalz-Ticker