Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 12. September 2018 Drucken

Kreis Germersheim

Wörth: Zusätzliche Parkplätze während Rheinbrücken-Sanierung

Von Volker Schmitt

(Foto: Paul van Schie)

Wörth/Kreis Germersheim: Wegen der Rheinbrücken-Sanierung wurde nicht nur der Schienenverkehr verstärkt, sondern auch zusätzliche Park-and-Ride-Plätze geschaffen. Allerdings fehlen im offiziellen Flyer des Nahverkehrverbandes „ÖPNV statt Rheinbrückenstau“ freie Parkplatzkapazitäten in Wörth. Die Stadt hatte sie bereits im Frühsommer dem Kreis gemeldet.

Auch wenn in Rheinzabern und Rülzheim zusätzliche Parkmöglichkeiten eingerichtet wurden und die Stadtbahn-Eilzüge und S-Bahnen dort häufiger als bisher halten: Vor allem in Wörth werden vermutlich mehr Pendler als üblich ihre Autos abstellen wollen und mit dem Zug oder der Stadtbahn weiterfahren – nicht nur wegen morgendlicher Staus, sondern auch um auf dem Nachhauseweg Staus zu umfahren.

Schließlich ist zwischen Karlsruhe und Wörth das Angebot am dichtesten. Montags bis freitags fährt die Stadtbahn S 5 alle 20 Minuten, die S 5 über Knielingen und Mühlburg in die Karlsruher Innenstadt, mindestens stündlich die Stadtbahnlinien S 51 (über Karlsruhe Hauptbahnhof in die Kaiserstraße) und S 52 (über Knielingen in die Kaiserstraße, nachmittags sogar zweimal pro Stunde), stündlich mit der Regionalbahn (mit Halt in Maximiliansau West, Knielingen, Mühlburg, Karlsruhe und West) und stündlich mit dem Regionalexpress (ohne Halt bis Karlsruhe Hauptbahnhof) – insgesamt gibt es pro Tag mindestens sechs Fahrten pro Stunde und Richtung.

Parkmöglichkeiten während Rheinbrücken-Sanierung

 

Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zu parken und auf Zug oder Stadtbahn umzusteigen:

 

•Am Bahnhof Wörth gibt es im Parkhaus 251 Stellplätze und rund 70 westlich des Bahnhofsgebäudes. Laut Stadtverwaltung Wörth sind diese derzeit an Werktagen zu 80 Prozent belegt.

 

•An der Stadtbahnhaltestelle Bienwaldhalle (S 5) stehen laut Stadt Wörth an der Bienwaldhalle 115 Stellplätze, am Jugendzentrum (hinter der Feuerwehr) 56 Stellplätze (Belegung jeweils rund 30 Prozent) und am Bürgerpark (gegenüber Wasserturm) 33 Stellplätze (kaum belegt, Fußweg zur Haltestelle rund 300 Meter) zur Verfügung. Diese Parkplätze sind auch von der S 51/S 52-Haltestelle Zügelstraße zu Fuß erreichbar.

 

•An der Amadeus-Kindertagesstätte (115 Stellplätze, Belegung rund 30 Prozent) oder gegenüber des Clubhauses am Stadion (26 Stellplätze, derzeit kaum belegt) kann man ebenfalls parken und viermal stündlich von/nach Karlsruhe fahren: Von der Stadtbahnhaltestelle Badallee fährt alle 20 Minuten die S 5, vom Regionalbahnhaltepunkt Wörth Mozartstraße fahren stündlich Regionalbahn von/nach Karlsruhe.

 

Morgens dürfte als erstes das Parkhaus am Bahnhof voll belegt sein. Da Autofahrer erst beim Hineinfahren erkennen können, ob noch etwas frei ist, kann vergebliche Parkplatzsuche zu einem Zeitverlust führen. Je nach Uhrzeit dürften sich daher die anderen Möglichkeiten eher anbieten. Diese Parkplätze sind über die Anschlussstellen Wörth-Mitte (B 9) und Wörth Dorschberg (A 65) mit vergleichsweise geringem Umweg erreichbar.

Weitere Parkmöglichkeiten

 

Darüber wurden hinaus wurden im Landkreis Germersheim weitere Parkmöglichkeiten eingerichtet: in Rheinzabern an der Haltestelle Alte Römerstraße 200 Stellplätze, am Marktplatz bei Bahnhof 120 und in Rülzheim Freizeitzentrum 250 Stellplätze. In Hagenbach wurden 15 Stellplätze an der Rheinstraße eingerichtet.

Jockgrim will zunächst doch nicht wie geplant 70 Stellplätze am Bürgerpark zusätzlich einrichten, da die Finanzierung nicht geklärt sei.

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Südpfalz-Ticker