Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 14. Juni 2018 - 17:24 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

Wörth: Betrugsskandal bei der ökumenischen Sozialstation

Betrug in Sozialstation: Wegen nicht korrekt abgerechneter Überstunden und Sozialbeiträge ist Finanzbehörden und Sozialversicherungsträgern ein Schaden von etwa 400.000 Euro entstanden. Foto: van

Betrug in Sozialstation: Wegen nicht korrekt abgerechneter Überstunden und Sozialbeiträge ist Finanzbehörden und Sozialversicherungsträgern ein Schaden von etwa 400.000 Euro entstanden. Foto: van

Bei der ökumenischen Sozialstation Hagenbach, Kandel und Wörth wurden jahrelang Überstunden nicht korrekt abgerechnet und Sozialbeiträge nicht korrekt geleistet. Dadurch ist – nach derzeitigem Stand – den Finanzbehörden und den Sozialversicherungsträgern ein Schaden von zirka 400.000 Euro entstanden, entsprechende Ermittlungen laufen. Darüber hat der Wörther Bürgermeister Dennis Nitsche (SPD) in seiner Funktion als Vorsitzender der Sozialstation am Donnerstagnachmittag die Mitarbeiter informiert. Danach folgte eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Die Versorgung der rund 500 Kunden der Sozialstation sei aber weiterhin sicher gestellt, sagte Nitsche vorab gegenüber der RHEINPFALZ. |tnc

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker