Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 17. Oktober 2018 Drucken

Landau: Lokalsport

südpfalz-spots: Frauenhandball: Gefeiert und gewonnen

Die TSG Haßloch und der TSV Kandel stehen sich am Samstag um 17.30 Uhr im Spitzenspiel der Frauenhandball-Pfalzliga gegenüber. Lachender Dritter dieser Begegnung kann die HSG Trifels sein, wenn sie beim SC Bobenheim-Roxheim gewinnt. 5:4, 10:4 durch das vierte Tor von Kim Münster (18.), das ebnete Trifels den Weg für den 34:20 (19:11)-Kantersieg gegen den Meister der Vorsaison. „Am Abend zuvor war mein Team bis spät in die Nacht feiern, was die Anstrengungsbereitschaft jedoch nicht schmälerte. Im Training haben wir vor allem die Abwehr gezielt auf Lingenfeld eingestellt. Patricia Doppler im Tor erwischte einen Sahnetag“, so Trainer Markus Badinger. Ein glückliches Ende nahm für die HSG Landau/ Land, die in Albersweiler 4:0 und 9:4 geführt hatte, das Spiel gegen Bobenheim. Aus dem 9:8 wurde ein 9:15 (48.). Lena Johann erzielte das 16:15, Lisa Müller warf den 17:16 (9:7)-Siegtreffer.

Türkgücü Neustadt - VfL Hainfeld 2:0-Wertung? Nur dass die Begegnung im Vorhinein am grünen Tisch entschieden wurde, stimmte bei dieser Meldung am Montag über die Fußballspiele im Kreis Rhein-Mittelhaardt. Weil Türkgücü Neustadt für mehrere Wochen ausgeschlossen worden ist, kam der Tabellendritte Hainfeld kampflos zu drei Punkten in der B-Klasse Süd. Ab 28. Oktober (Heimspiel gegen Gommersheim) darf Türkgücu wieder mitwirken.

Weil Spitzenreiter TSV Kandel nach der Halbzeit in der Abwehr konzentrierter spielte, gewann er in der Handball-A-Klasse bei der HSG Landau/Land II mit 29:18. Deren Trainer Mustafa Kurt war zufrieden mit seiner Mannschaft, die in der 22. Minute nur 9:10 hinten lag: „Einzelne waren verletzt oder konnten in den Ferien nicht trainieren. Ich war im Urlaub, und so musste die Mannschaft meine Trainingsvorgaben alleine umsetzen. Sie hat das bravourös gemacht.“ Julian Steiner schied verletzt aus, Luca Heusel fehlte. Arne Wagenblatt (HSG, 6) und Nico Wittek (Kandel, 9/3) erzielten die meisten Tore. Kandels Verfolger HSG Trifels schlug mit zehn Toren von Lars Jacob den TV Thaleischweiler mit 33:24. Boris Kargl (8) war erfolgreichster Schütze des TV Hagenbach beim nach 18:16-Führung klaren 28:22-Erfolg im Kellerduell mit MSG Iggelheim II/Meckenheim.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der Südwestmeister der Ü60-Fußballer aus dem Kreis Südpfalz kommt. Um die Meisterschaft am Samstag ab 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des SV Ixheim (Kreis Pirmasens/Zweibrücken) spielen zwölf Mannschaften, darunter der FSV Offenbach, die SG Oberhausen-Barbelroth/Dierbach und der VfB Annweiler in Gruppe A und die SG Rülzheim/ Kandel, die SG Rheinzabern/Neupotz/Jockgrim und die SG Herxheimweyher/Germersheim/Sondernheim in Gruppe B. Die Gruppensieger treten zum Endspiel an.

Die Post SG Kaiserslautern, Tabellenführer der Landesliga 1, ist auf ihrer Heimbahn eine Macht. Die BSG Bornheim bekam dies zu spüren und verlor mit 5229:5338 Holz. Im ersten Durchgang spielte Alexander Walther (912) gut und Franz Hirsch (812) schwach. Der zweite Durchgang mit Andreas Kauf (873) und Egon Laudemann (844) war ausgeglichen. In der Schlussphase kam Carsten Braun (850) im Abräumen nicht zurecht, wogegen Uwe Längle überzeugte (938). Am Samstag um 14.30 Uhr erwartet die BSG das nächste Spitzenteam SG KSG Mainz/GN Essenheim.

Zur Lehrerfortbildung „Spielen und Bewegen mit Ball“ am 13./14. November in der Sportschule Edenkoben sind noch Plätze frei, wie der Südwestdeutsche Fußballverband zur DFB-Fortbildungsreihe „20.000 plus“ mitteilt. Beim zentralen Lehrgang würden Grundschullehrer der Klassenstufen 1 bis 4 fortgebildet. Die Fortbildungsreihe sei inklusive Übernachtung und Verpflegung in der Sportschule für alle Teilnehmer kostenfrei. Anmeldung beim SWFV und weitere Informationen: oliver.herrmann@swfv.de, Telefon 06323 9493 660. |thc

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker