Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 24. Januar 2017 Drucken

Kreis Germersheim

Stichwort: Der Gideonbund

Die Gideons sind laut eigener Definition „eine internationale Vereinigung von christlichen Geschäftsleuten, Akademikern und leitenden Angestellten mit ihren Ehefrauen“. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft in einer evangelischen Kirche, Freikirche, Gemeinschaft oder Versammlung. Der Internationale Gideonbund wurde 1898 in den Vereinigten Staaten von Amerika gegründet. Ende August 2011 sind in 193 Ländern weltweit über 290.000 Gideons ehrenamtlich tätig. In Deutschland hat der Gideonbund mehr als 4400 Mitglieder in über 200 Ortsgruppen.

Die von den Gideons verteilten Bücher enthalten das Neue Testament sowie die Psalmen und Sprüche nach der Übersetzung von Martin Luther. Alleinstellungsmerkmal waren zunächst die dreisprachigen Bibeln, die in Hotels und Pensionen ausgelegt wurden. Erst danach habe es kostenlose Heilige Schriften von anderen Organisationen, wie die grünen Militärbibeln gegeben, sagt der Oberotterbacher Uwe Janke vom Gideonbund. Auch heute noch werden in Hotels Bibeln ausgelegt, immer wieder gehen auch entsprechende Anfragen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands beim Gideonbund ein. Auch Taschenbibeln werde verschenkt, unter anderem an Schüler oder Klinikpersonal. Der Druck der Bibeln wird ausschließlich über Spendengelder finanziert, erklärt Janke.

Neueste Aktion: Während des Fahrverbots am Wochenende werden Trucker auf Rastplätzen angesprochen. „Das wird gerne angenommen“, sagt Hirschmann. Vor allem Fahrer aus Osteuropa freuten sich darüber, eine Bibel in ihrer Landessprache zu erhalten, sagt Janke. |tnc

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker