Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 12. April 2019 - 11:28 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

B9 bei Rheinzabern: Entenfamilie löst schweren Unfall aus

Das Unfallauto. Foto: Polizei Wörth (frei)

Das Unfallauto. Foto: Polizei Wörth (frei)

[Aktualisiert 12.40 Uhr] Auf der B9 bei Rheinzabern/Jockgrim (Kreis Germersheim) hat sich laut Polizei am Freitagmorgen gegen 10.05 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auslöser des Unfalls war eine Entenfamilie, wegen der zwei Autofahrer auf der B 9 angehalten hatten, teilt die Polizei mit.

Golf kollidiert mit Lkw und anderem Auto



Demnach haben im Bereich der Anschlussstelle Kieswerk zwei noch unbekannte Verkehrsteilnehmer auf dem Fahrstreifen in Richtung Wörth/Karlsruhe bis zum Stillstand abgebremst, um die Vögel über die Straße zu lassen. Die nachfolgenden Fahrzeuge erkannten die Situation zu spät und mussten eine Notbremsung machen. Ein Autofahrer versuchte laut Polizei den stehenden Fahrzeugen nach rechts auszuweichen und kollidierte dabei mit einem daneben fahrenden Lastwagen. Durch den Zusammenstoß wurde der VW Golf über die Fahrbahnen geschleudert und kollidierte mit einem weiteren Auto. Durch das Unfallgeschehen wurde der Golf-Fahrer schwer verletzt, heißt es im Polizeibericht.

Bundesstraße eine Stunde gesperrt



Für die Bergung der Fahrzeuge musste die B 9 für die Dauer von einer Stunde voll gesperrt werden. Zeugen sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Wörth melden. Man suche in diesem Zusammenhang nach einem vermutlich schwarzen Audi A1, teilen die Beamten mit. Kontakt: 07271 9221-43, piwoerth.sbe@polizei.rlp.de.

|lsb

 

 

Südpfalz-Ticker