Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 25. Juli 2019 Drucken

Kreis Germersheim

Noch Wetter oder schon Klimawandel?

Wasser scheint noch genug da: Mit Beregnungsanlagen wie hier gestern Morgen bei Kandel wollen Südpfälzer Landwirte der Hitze und der Trockenheit trotzen. Auf Dauer werden sie sich aber umstellen müssen, erwartet das Süddeutsche Klimabüro. Foto: van

Wasser scheint noch genug da: Mit Beregnungsanlagen wie hier gestern Morgen bei Kandel wollen Südpfälzer Landwirte der Hitze und der Trockenheit trotzen. Auf Dauer werden sie sich aber umstellen müssen, erwartet das Süddeutsche Klimabüro. Foto: van

Hans Schipper, Leiter des Süddeutschen Klimabüros am Karlsruher Institut für Technologie. Foto: Laila Tkotz, KIT

Hans Schipper, Leiter des Süddeutschen Klimabüros am Karlsruher Institut für Technologie. Foto: Laila Tkotz, KIT

Zur Zeit erleben wir die zweite Hitzewelle in einem relativ trockenen Sommer. 2018 schien der Sommer gar endlos. Weltweit werden Wetterrekorde verzeichnet. Was hat das für die Südpfalz zu bedeuten? – Darüber sprach die RHEINPFALZ mit Hans Schipper, dem Leiter des Süddeutschen Klimabüros am Karlsruher Institut für Technologie KIT.

Was ist das besondere am Wetter in der Südpfalz in den letzten Jahren?
Das Wetter in der Südpfalz ist, wie fast in der ganzen Rheinebene, von hohen sommerlichen Temperaturen geprägt. Das war nicht nur in den letzten Jahren der Fall, sondern die Rheinebene war schon immer eine der wärmsten Regionen Deutschlands. Aufgrund des momentanen …

Südpfalz-Ticker