Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 15. August 2019 - 12:50 Uhr Drucken

Landau-Ticker

Landau: Keine Ermittlungen gegen Tierheim

Tierpfleger Felix Bernauer mit der Hündin Elli. Foto: Iversen

Tierpfleger Felix Bernauer mit der Hündin Elli. Foto: Iversen

Die Staatsanwaltschaft Landau wird kein Ermittlungsverfahren gegen das Tierheim Maria Höffner in Landau aufnehmen. Das teilte am Donnerstag Leitende Oberstaatsanwältin Angelika Möhlig mit. Es soll ein ehemaliges Vereinsmitglied sein, das dem Tierheim den Vorwurf macht, gegen die Tierschutzhundeverordnung zu verstoßen. Zwinger sollen zu klein und Hunde alleine gehalten worden sein. „Es gibt keinen Anfangsverdacht für eine Straftat“, sagte Möhlig der RHEINPFALZ. Die Staatsanwaltschaft habe keine Hinweise darauf, dass Tiere Schmerzen oder längere Leiden hätten ertragen müssen. Deshalb werde auch kein formales Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Verein, Träger des Tierheims, hatte erst über die Medien von den Anschuldigungen erfahren und sich vehement dagegen gewehrt. „Sie entbehren jeglicher Grundlage. Wir können versichern, dass wir immer auf das Wohl der Tiere bedacht sind“, hatte Adrian Eichner betont, Vorsitzender des Vereins Tierschutz Südpfalz.

|sas

Südpfalz-Ticker