Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 09. August 2018 - 18:48 Uhr Drucken

Landau-Ticker

Landau: Kaufhof soll abgerissen werden

Am Eröffnungstag 1964 strömten die Menschen zu Tausenden in das neue Kaufhaus. Foto: Archiv

Am Eröffnungstag 1964 strömten die Menschen zu Tausenden in das neue Kaufhaus. Foto: Archiv

Der 1964 eröffnete Kaufhof in Landau wird aller Voraussicht nach abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Das sagte am Donnerstagabend Michael Ehret, geschäftsführender Gesellschafter der Ehret + Klein Projektentwickler aus Starnberg. Ob die Galeria Kaufhof wieder unter den neuen Mietern sein wird, ist noch offen. Deren Vertrag läuft noch bis Februar 2021. Eine Verlängerung wäre willkommen, sagte Ehret. Der Zeitplan ist ehrgeizig: Ehret + Klein hat das Gebäude und ein Nachbargrundstück Ende Januar erworben. Ende August gibt es einen Workshop mit Bürgern und Gewerbetreibenden. Daran soll sich ein Realisierungswettbewerb bis Februar 2019 anschließen, zu dem fünf Architekturbüros, darunter eines aus Landau, eingeladen werden. Bis Oktober 2023 sollen Abriss und Neubau über die Bühne gehen. Ziel ist es, ein neues „Stadttor“ gegenüber vom Hauptbahnhof und am Beginn des Boulevards Ostbahnstraße vor dem Jubiläum „750 Jahre Stadtrechte“ im Jahr 2024 fertiggestellt zu haben. Haupt- und Bauausschuss haben die Pläne wohlwollend zur Kenntnis genommen. |boe

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker