Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 16. Juni 2018

27°C

Donnerstag, 08. März 2018 - 17:33 Uhr Drucken

Landau-Ticker

Landau: Behörde stoppt Baumfällung

In der Hartmannstraße im Süden Landaus sollen alte Pappeln gefällt werden. Foto: van

In der Hartmannstraße im Süden Landaus sollen alte Pappeln gefällt werden. Foto: van

Neues zu den Baumfällungen gibt es hier.
Wegen der von der Stadt genehmigten Fällung von 15 Pappeln und einem Ahorn in der Hartmannstraße hat die Landauer Initiative Pro Baum die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd in Neustadt eingeschaltet. BI-Sprecher Andreas Barlang hat die Obere Landesbehörde aufgefordert, die Untere Naturschutzbehörde bei der Stadt Landau anzuweisen, ihre Genehmigung zurückzunehmen und die Baumfällung zu unterbinden. Die Zerstörung von Brutstätten und das Zerstören von Nistplätzen sei nach dem Bundesnaturschutz-Gesetz eine Straftat, daran ändere auch eine offensichtlich rechtswidrige Genehmigung nichts, meint Rechtsanwalt Barlang. Er bezweifelt auch, dass nach dem 1. März überhaupt noch gefällt werden darf. Die SGD hat nach Angaben von Sprecherin Nora Schweikert gestern die von der Stadt erteilte Genehmigung einschließlich zweier Gutachten zur Verkehrssicherheit und dem Artenschutz angefordert. Bis diese geprüft sind, was sehr schnell gehen werde, dürfe nicht gefällt werden. |boe

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Südpfalz-Ticker