Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 09. Januar 2018 Drucken

Landau: Kultur Regional

KULTURNOTIZEN: Offene Bühne feiert mit vielen Gästen Jubiläum

Das Duo Flakkanto.

Das Duo Flakkanto. ( Foto: FREI)

Die offene Bühne Bellheim feiert am morgigen Mittwoch ein Jubiläum. Seit dem Beginn vor sechs Jahren ist es die 50. Offene Bühne des Kulturvereins Bellheim in der Kulturwerkstatt, Karl-Silbernagelstraße 20a. Die Veranstaltungsreihe habe sich inzwischen als feste Größe etabliert, freuen sich die Organisatoren. Neben Newcomern seien auch immer wieder etablierte Künstler dabei. Zur 50. Offenen Bühne kommen Mohammed Ibraheem Butt mit Comedy aus Frankfurt, Darcy`s Fault bieten handgemachten Rock aus Fulda, Melon Time präsentieren Popsongs mit Cajon, Gitarre und Gesang und Rudi Lauer führt Zaubern auf saarländisch vor. Spezialgast ist Alex Entzminger mit „Kosmopfälzisches Lied & gut aus Karlsruhe“. Für die Moderation ist Kai Ahnung zuständig. Der Kulturverein Bellheim lädt die Besucher ab 19 Uhr zum gemütlichen Einstimmen auf den Abend ein. Das Programm beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Informationen unter der Telefonnummer 07272 932642 oder im Internet unter www.kulturverein-bellheim.de.

Eine Reise in das Reich der Schatten präsentiert die amerikanische Tanzgruppe The Silhouttes am 17 Januar, 19.30 Uhr, in der Landauer Jugendstil-Festhalle. Die Lynne Waggoner-Patton gestaltete Choreographie „Amazing Shadows“ zeigt eine Reise durch das Leben zweier Menschen. In rasanter Abfolge entstehen lebendige Bilder. Mit Artistik, Tanz und Körperbeherrschung werden mit der Silhouette des eigenen Körpers Schattenbilder geschaffen. Tickets sind erhältlich bei der RHEINPFALZ, beim Fish’n’Jam Ticketcenter und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.amazingshadows.de. Am 17. Januar ist ab 18.30 Uhr in der Festhalle eine Abendkasse geöffnet.

Der Klanghof in Impflingen lädt am Samstag, 13. Januar, 20 Uhr, zu einem Konzert mit dem Duo Flakkanto ein. Das Duo Flakkanto, das sind die Musikerinnen Antonia Krutz (Querflöte) und Karin Fleck (Akkordeon). Zu hören sein werden Kompositionen der Romantiker wie Weber, Hummel und Gaubert oder moderne Klassiker, wie etwa der vom Jazz inspirierte Martinu. Beide Musikerinnen wurden an der Freiburger Musikhochschule ausgebildet. Nähere Informationen zu allen Veranstaltungen beim Klanghof, Telefon 06341 897 231 oder im Internet www.klanghof-impflingen.de.

Die protestantische Kirchengemeinde Böbingen lädt am Sonntag, 14. Januar, 18 Uhr, zu einem Konzert mit der Musik zum Träumen- Band in die protestantische Kirche in Böbingen ein. Die Musik zum Träumen-Band ist die Nachfolgegruppe einer vor über 30 Jahre gegründeten Band, die sich auf Kirchenmusik konzentriert hat. Das Alter der zehn Akteure liegt zwischen 25 und 70 Jahren. Zu hören sein werden Pop-Rock-Balladen, sowohl ältere wie auch neuere Titel. Ein möglichst breites musikalisches Spektrum soll abgedeckt werden. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Tragikomisches Musiktheater zur 100. Wiederkehr des Endes des Ersten Weltkriegs mit Rita Huber-Süß (Gesang), Karin Huttary (Percussion), Konstanze Ihle ( Schlagwerk, Klavier) und Hanna Jüngling ( Violine) steht am Samstag, 13. Januar, 19 Uhr, auf dem Programm des BBK in Karlsruhe, Am Künstlerhaus 47. Geboten wird ein Collagen-Mobile mit traditionellen Klängen wie Märsche, Kaufhaussongs, Leierkästengeorgel und Wanderliedern. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. |ann

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker