Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Montag, 20. November 2017

8°C

Donnerstag, 14. September 2017 - 16:32 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

Kuhardt: Betrunkener Radler erzählt Geschichte vom ausgescherten Lastwagen

Ein Alkotest verrät mehr, als so manch ein Verkehrsteilnehmer erzählen mag.  ARCHIVFoto: DPA

Ein Alkotest verrät mehr, als so manch ein Verkehrsteilnehmer erzählen mag. ARCHIVFoto: DPA

Seinem Arbeitgeber hatte ein Radler eine schöne Geschichte für seine Verspätung erzählt. Der Alkoholtest liefert jedoch eine ganz andere Story. Einen beinahe Zusammenstoß mit einem Lastwagen gab ein 55-jähriger Fahrradfahrer am Mittwochmorgen bei seinem Arbeitgeber als Grund für seine Verspätung an. Gegenüber der vom Arbeitgeber verständigten Polizei sagte er aus, dass er den Radweg entlang der L553 von Kuhardt in Richtung Leimersheim gefahren sei. Dort sei gegen 6.30 Uhr der Anhänger eines Lastwagens aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit auf den Radweg ausgeschwenkt und er sei bei dem Ausweichmanöver vom Fahrrad gestürzt. Bei dem Fahrradfahrer wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Dem Radler wurde eine Blutprobe entnommen und auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu. |rhp/tnc

 

 

Südpfalz-Ticker