Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 12. Dezember 2017 - 14:12 Uhr Drucken

Germersheim-Ticker

Karlsruhe: Erneut Gewalt gegen Polizisten

Die Polizei in Karlsruhe hat es immer wieder mit Angriffen zu tun. Symbolfoto: dpa

Die Polizei in Karlsruhe hat es immer wieder mit Angriffen zu tun. Symbolfoto: dpa

Es häufen sich wieder Fälle, in denen Polizeibeamte in Karlsruhe angegriffen, angepöbelt oder bedrängt werden. Die Bandbreite reicht dabei von Beschimpfungen bis zu einem Motorradfahrer, der auf einen Beamten zugerast ist.

Beherzter Sprung rettet Polizisten



Der Enduro-Fahrer entzog sich am Montagabend durch Flucht einer Polizeikontrolle. Zuvor war der Motorradfahrer durch sein aggressiven Fahrstil aufgefallen. Als dem Biker an einer Kontrollstelle in der Wilhelm-Leuschner-Straße eindeutige Anhaltezeichen gegeben wurden, beschleunigte er seine Enduro und fuhr direkt auf den Beamten zu. Dieser musste zur Seite springen um nicht erfasst zu werden. Der Fahrer eines entgegenkommenden gelben Kleinwagens musste ein Gefahrenbremsung durchführen um einen frontalen Zusammenstoß mit dem Zweiradfahrer zu verhindern.

Randale an der Haltestelle



Gleich zweimal wurden Polizeibeamte zudem am Montag angegriffen. Gegen 14 Uhr wurde ein 27-Jähriger nach vorausgegangen Streitigkeiten an der Straßenbahnhaltestelle Herrenstraße kontrolliert. Da er sich weigerte, seine Personalien anzugeben, sollte er die Beamten zur Wache begleiten. Er begann lautstark seinen Unmut zu äußern und ging in drohender Haltung auf die Beamten zu. Beim Anlegen der Handschließen leistete der 27-Jährige massiven Widerstand.

Romeo beißt



Ein alkoholisierter 21-Jähriger belästigte gegen 20 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt Frauen indem er sie umarmte und versuchte zu küssen.
Bei der Kontrolle durch eine Fußstreife verhielt er sich sofort aggressiv und beleidigte die Polizisten, schlug und trat schließlich nach den Beamten. Erst durch eine weitere Streife konnte der Mann trotz massiver Gegenwehr zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden, so die Polizei. Während des Transports versuchte er die Polizisten zu treten und zu beißen. Zwei Beamte wurden bei der Festnahme leicht verletzt.

Versuchter Schlagabtausch endet am Boden



Bereits am Sonntagmorgen hatte zudem eine Streifenwagenbesatzung mit einem 32-Jährigen zu tun, der vor einem Lokal in der Hirschstraße Gäste provozierte und beleidigte. Einem Platzverweis leistete er keine Folge, beschimpfte die Beamten weiter und schlug unvermittelt in Richtung des Kopfes eines Beamten. Der konnte ausweisen, sodass der Schlag die Schulter traf. Der Aggressor konnte gestoppt und zu Boden gebracht werden, heißt es im Polizeibericht. Auf der Fahrt zur Wache beleidigte er die Beamten erneut. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung sei er in Gewahrsam genommen worden. |lsb

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Der neue Messenger Service



Südpfalz-Ticker