Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 06. November 2019 Drucken

Kreis Germersheim

Spritzgebackenes aus dem Fleischwolf: Machen Sie das noch?

Von Natascha Ruske

Aus dem Fleischwolf kommt Spritzgebäck nach Omas Art.

Aus dem Fleischwolf kommt Spritzgebäck nach Omas Art. (Foto: mele)

Jetzt geht er los, der vorweihnachtliche Back-Marathon in den Küchen. In vielen Haushalten darf ein Plätzchen-Klassiker auf dem Adventsteller nicht fehlen: das Spritzgebäck. Wer es wirklich nach Omas Art zubereiten möchte, greift nicht zum Spritzbeutel oder zur Gebäckpresse, sondern leiert den Teig durch den Fleischwolf – mit Gebäckvorsatz, versteht sich. Oder machen Sie es anders? Haben Sie den Fleischwolf zum Backen schon ausgepackt? Erinnern Sie sich noch, wie Ihre Oma Plätzchen gebacken hat? Durften Sie als Kind auch an der Kurbel drehen? Haben Sie das Familienrezept übernommen oder neue Varianten ausprobiert? Oder haben Sie ein ganz anderes Lieblingsplätzchen?

Schreiben und schicken Sie uns Fotos von heute oder früher: per E-Mail an marktger@rheinpfalz.de; per Post an die RHEINPFALZ-Lokalredaktion, Fischerstraße 18, 76726 Germersheim. Einsendeschluss ist Montag, 18. November. Bitte nennen Sie uns Ihren vollständigen Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen. Wir wählen Zuschriften zur Veröffentlichung aus.

|naf

Südpfalz-Ticker