Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Mittwoch, 18. April 2018

26°C

Dienstag, 17. April 2018 - 06:48 Uhr Drucken

Landau-Ticker

Annweiler: Polizei zieht Einbrecher aus der Queich

Die zwei Täter wurden gefasst. Symbolfoto: Polizei

Die zwei Täter wurden gefasst. Symbolfoto: Polizei

[Aktualisiert 15.37 Uhr] In Annweiler hat die Polizei am frühen Dienstagmorgen zwei Einbrecher festgenommen. Die beiden Männer waren gegen 2.30 Uhr auf das Gelände eines Schrotthandels im Gewerbegebiet eingedrungen. Da die Firma alarmgesichert ist, war die Polizei schnell zur Stelle. Einen Täter fassten die Beamten noch vor Ort. Seinem Komplizen gelang zunächst die Flucht. Er wurde laut Polizei später im Bachbett der Queich entdeckt. Da die Beamten weitere Tatverdächtige im und außerhalb des Geländes vermuteten, wurde zur Suche ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Suche blieb jedoch erfolglos.

Wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft



Die beiden Einbrecher im Alter von 31 und 33 Jahren, hatten den Metallzaun aufgeschnitten, waren in das Gelände eingedrungen und hatten eine größere Menge von Kupfer zum Abtransport bereit gelegt. Das Auto, mit dem mutmaßlich das Diebesgut abtransportiert werden sollte, konnte am Ortsausgang von Queichhambach aufgefunden und sichergestellt werden. Die Männer wurden am Nachmittag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen beide Beschuldigte Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr erließ. Beide Personen kamen in Untersuchungshaft. |fkk

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Südpfalz-Ticker