Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 14. Januar 2019 Drucken

Kusel: Lokalsport

Siegtreffer Sekunden vor dem Ende

Fussball: VfB Reichenbach setzt sich bei Fußball-Kreismeisterschaft gegen gastgebende Rowos durch

Von Axel Raudonat

Begegnung zwischen TSG Wolfstein-Roßbach II (rotes Trikot) und TuS Hohenecken, Endstand 2:1. Sven Metzgerkommt frei vorm Tor zum Schuss.

Begegnung zwischen TSG Wolfstein-Roßbach II (rotes Trikot) und TuS Hohenecken, Endstand 2:1. Sven Metzgerkommt frei vorm Tor zum Schuss. ( Foto: Sayer)

WOLFSTEIN. Der VfB Reichenbach ist Futsal-Kreismeister im Fußballkreis Kusel-Kaiserslautern. Im Endspiel schlug der Landesliga-Vertreter gestern Nachmittag in der Schulsporthalle Wolfstein die zweite Mannschaft der Gastgeber knapp mit 2:1. Dritter wurde die erste Mannschaft der TSG.

Knapp 20 Sekunden vor dem Ende sicherte Christian Blauth seiner Mannschaft den Turniersieg. Zuvor hatte Blauth (3.) seine Mannschaft schon in Führung geschossen, Timo Keller (5.) glich für die TSG mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel aus.

„Wir haben uns mit unseren Mannschaften ordentlich präsentiert, sind Zweiter und Dritter geworden. Das ist vollkommen in Ordnung“, konstatierte TSG-Spielertrainer Benjamin Emrich hernach. Benny Früh, der Coach des Turniersiegers war mit dem Abschneiden seiner Mannen auch zufrieden: „Es ging darum, dass wir uns gut bewegen. Wir sind keine Futsal-Mannschaft, wussten nicht so recht, was uns erwartet. Wir haben uns gut präsentiert und sind froh, gewonnen zu haben.“ Für den Sieger, der mit einem Gutschein, Ball, Bierpräsent und Pokal belohnt wurde, geht es nun am 27. Januar in Göllheim bei der Verbandsmeisterschaft weiter.

Kuriosität: Nach den Gruppenspielen ergab sich die Konstellation, dass die beiden Mannschaften des Ausrichters im Halbfinale gegeneinander antreten mussten. Die TSG hatte die Mannschaften nach Jahrgängen aufgeteilt. Die „junge“ erste Mannschaft setzte sich in Gruppe 1 ohne Gegentor durch, der SSC Landstuhl folgte der TSG ins Semifinale. In Gruppe II machte Landesligist VfB Reichenbach den besten Eindruck. Ohne Punktverlust ging es für den VfB in die Vorschlussrunde, die „alten“ „Rowos“ zogen nur gegen den Favoriten den Kürzeren und schafften es so ebenfalls eine Runde weiter. Nach den Gruppenspielen schieden der SV Rammels-bach und US Youth Soccer Europe in Gruppe I sowie der SV Mackenbach und Titelverteidiger TuS Hohenecken II in Gruppe I aus.

Torlos blieb dann zunächst das erste Halbfinale. Keines der beiden TSG-Teams traf in der regulären Spielzeit von 14 Minuten. Im Sechs-Meter-Schießen setzte sich dann schließlich die erfahrenere Zweite mit 2:1 durch. Im Anschluss sicherte sich der VfB Reichenbach das zweite Finalticket. Dank Treffern von Giuseppe Scavuzzo, Lothar Rheinheimer und Tobias Schäffner bei zwei Gegentreffern von Alex Groß bezwang der VfB den SSC Landstuhl mit 3:2.

Platz drei sicherte sich das Team TSG I mit einem 3:1 gegen Landstuhl. Mit den überwiegend fairen Spielen hatten die Schiedsrichter Ingo Hess, Sascha Fischer, Marvin Schmidt und Markus Dunsbach keine Probleme.

Kusel-Ticker