Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 31. Juli 2017 - 16:21 Uhr Drucken

Kusel-Ticker

Diedelkopf: Künstler Horst Schwab stirbt mit 81 Jahren

Horst Schwab -– das Bild entstand an seinem 80. Geburtstag – starb in der Nacht zu Montag im Krankenhaus in Kusel. Archivfoto: M. Hoffmann

Horst Schwab -– das Bild entstand an seinem 80. Geburtstag – starb in der Nacht zu Montag im Krankenhaus in Kusel. Archivfoto: M. Hoffmann

Horst Schwab ist tot. Der Künstler aus Diedelkopf starb in der Nacht zu Montag im Alter von 81 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit im Kuseler Krankenhaus, wie die Familie mitteilte. Mit ihm verliert die Künstlerszene in der Pfalz einen ganz Großen. Nicht umsonst lautete der Spitzname, den seine Schüler ihm einst am Kuseler Gymnasium verpasst hatten, „Schwablo Picasso“: Die Picasso-Medaille war neben dem Pfalzpreis für Malerei eine seiner wichtigsten Auszeichnungen. Schwab nahm am gesellschaftlichen Leben stets rege teil. Er hatte sich seinerzeit unter anderem für das Kuseler Jugendhaus eingesetzt, war Förderer der Kuseler Partnerschaft mit Zalaegerszeg und engagierte sich für die evangelische Kirchengemeinde. Das große Bild im Kuseler Katharina-von-Bora-Haus stammt von ihm, ebenso die Kirchenfenster in Altenglan und Nanzdietschweiler. Noch vor kurzem engagierte er sich für die Rettung des Haus Sauvage in Kusel.

Trauerfeier am 7. August



Schwab hinterlässt seine Frau Irmela, zwei Söhne sowie drei Enkelkinder. Die Trauerfeier soll am Montag, 7. August, stattfinden, dem 82. Geburtstag des Künstlers. Nach einem Trauergottesdienst in der protestantischen Stadtkirche Kusel findet die Beerdigung auf dem Friedhof in Diedelkopf statt. |suca

 

 

Der neue Messenger Service



Kusel-Ticker