Hornbach Zwei Straßen werden ab nächster Woche zur Baustelle

Der Stadtrat tagt am Dienstag in der Pirminiushalle.
Der Stadtrat tagt am Dienstag in der Pirminiushalle.

Die Straßen in Hornbach stehen bei der Sitzung des Stadtrats am Dienstag (19 Uhr, Pirminiushalle) im Zentrum des Geschehens. In den kommenden beiden Jahren sollen unter anderem die Straßen Auf der Platte, St. Johanner Weg und die Talstraße ausgebaut werden. Kommende Woche geht es bei zweien schon los.

2021 sollen der St. Johanner Weg und die Straße Auf der Platte ausgebaut werden. „Die Aufträge haben wir vor Weihnachten mittels einer Eilentscheidung bereits vergeben“, berichtet Stadtbürgermeister Reiner Hohn (FDP) auf RHEINPFALZ-Anfrage. Die Entscheidung sei in Absprache mit den Beigeordneten und den Vorsitzenden der Ratsfraktionen getroffen worden. Schon in den nächsten Tagen sollen die Baustellen eingerichtet werden. 2022 soll dann auch die Talstraße ausgebaut werden in Hornbach. Bei dem Projekt sind auch die Verbandsgemeindewerke im Boot. Ebenfalls auf der Tagesordnung steht der Kirschbacher Weg, hier befasst sich der Stadtrat mit dem Status des Verkehrsweges als Gemeindestraße.

Wohl erst in einer der künftigen Sitzungen wird das Thema Stadttorsanierung wieder auf der Tagesordnung des Stadtrats auftauchen. Zuschuss- und Bauantrag seien gestellt – in Absprache mit Landesbetrieb Mobilität (LBM) und Landesdenkmalpflege, so Hohn. „Es geht aber noch einmal um Details.“ Bevor gebaut wird, habe der Stadtrat das letzte Wort. Wie berichtet, soll das Stadttor möglicherweise durch eine Mauer gestützt werden, was Auswirkungen auf die Verkehrsführung in der Stadt hätte: Der Verkehr könnte durch das Tor nur noch einspurig fließen. Ein Test verlief unauffällig.