Dahn RHEINPFALZ Plus Artikel Rat fragt sich: Ist ein Parkplatz als Gedenkstätte für Nazi-Gegner zu unwürdig?

In Dahn steht das Geburtshaus von Pater Ingbert Naab.
In Dahn steht das Geburtshaus von Pater Ingbert Naab.

Im nächsten Jahr begeht die Stadt den 90. Todestag und den 140. Geburtstag von Pater Ingbert Naab. Aus diesem Anlass soll ein öffentlicher Platz geschaffen werden, der seinen Namen trägt und der an ihn erinnert. Dafür wird ein „würdiger“ Platz gesucht.

Auf dem Platz ist eine Kunst-Skulptur von Pater Ingbert, der auf einer Bank sitzt, samt Gedenktafel angedacht. „Diese Ideen haben mehrere Frauen, die sich mit dem Gedenken an den

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tPaer n,mtlg;ehce&sfaiub nohsc nlagl&umre; ni qnuo&gP;au,llnd gaets zuda eteldum;urarSirtsmbt&ge lHgero kZc.iw eiD ti&Oiuel;lkthrcm umlfu;r& ieenn nhelsoc Pztal &mmss;ueul hcon ngnueedf rw;ndee elvelteun ma octdehslrsniheGlc eb;eluu&ngrgme vom ubeursaGths ni edr br.t&sanHs;

x