Kreis Südwestpfalz Kulturnotizen: „Wallenstein-Szenen“ mit der Helmholtz-Theater-AG

Octavio und Max, ein Sohn, streiten sich, Wallenstein muss sich seinen Gegnern stellen und in Zeiten des Krieges wird die Liebe der Politik geopfert – Szenen, aus Friedrich Schillers Stück „Wallenstein“, die auch heute noch wichtig sind, spielt die Arbeitsgemeinschaft „Klassisches Theater“ des Zweibrücker Helmholtz-Gymnasiums am Freitag, 2. Mai, 20 Uhr, in der Aula der Schule. Ausgewählt und einstudiert wurden sie unter Leitung von Anita Bischoff. Dabei wurde das Personal des Stücks auf die wichtigsten Figuren reduziert, die Ereignisse des Dreißigjährigen Krieges weitgehend ausgeklammert und astrologische Exkurse nur angedeutet. Der Eintritt ist frei. (adi) Vor zwei Jahren im Juni kam ihr Auftritt im Zweibrücker Rosengarten so gut an, dass sie nun wieder engagiert wurden: das Country-Duo Lotti & Jake und ihre befreundeten Line Dancer. Am Sonntag, 4. Mai, 11 Uhr, kann sie wieder auf der Konzertbühne erleben. Das Duo singt Songs von Johnny Cash, John Denver, den „Eagles” und auch Eigenkompositionen. Dazu tanzen Line Dancer aus der Saarpfalz Formationstänze in Reihen und Linie, was ein bisschen wie Fernsehballett aussieht und für optische Reize sorgt. Auch das Publikum wird aufgefordert, mitzutanzen. Eintritt: 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre 1,50 Euro. (adi) Am Sonntag, 4. Mai, 19.30 Uhr, kommen die Geschwister Pfister ins Große Haus des Staatstheaters in Saarbrücken. Ursli & Toni Pfister bringen Fräulein Schneider mit. Im Gepäck haben die drei auch noch das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über die Reiselust, die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh. Ob im Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer das passende Lied auf den Lippen. Karten für 19 Euro, ermäßigt zwölf Euro, gibt es unter Telefon 0681/3092486 und unter www.theater-saarbruecken.de. (red)

x