Kreis Südwestpfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Heltersberg: Vergleich für gescheitertes Sanierungsprojekt angestrebt

Die Zivilprozesse vor dem Landgericht Zweibrücken rücken weitere Vorgänge ins öffentliche Licht.
Die Zivilprozesse vor dem Landgericht Zweibrücken rücken weitere Vorgänge ins öffentliche Licht.

Die Justiz beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit den Vorgängen rund um das Hensel’sche Anwesen, das schief gelaufene Dorferneuerungsprojekt in Heltersberg. Am Landgericht Zweibrücken sind es aktuell zwei zivile Klagen: Die Gemeinde Heltersberg fordert Schadensersatz vom ortsansässigen Ingenieurbüro ISA (471.000 Euro). ISA fordert von der Gemeinde 500.000 Euro für erbrachte Leistungen.

Des Weiteren ist eine Schadensersatzklage der Gemeinde Heltersberg gegen den früheren Verbandsbürgermeister Winfried Krämer (CDU) beim Verwaltungsgericht in Neustadt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nnaagim&gh.lu; neD refuuemnh;&lr slrerrmuiuegreO;ttb&sm daalrH Jngu U()CD hta sad huciegtsaVnletgrrw beeitsr urz nschestaaSzalnhugrzed nov .010740 uroE et.evrlruit guJn hat ufBrugne ebim reehtsObtwcrlegrainvug Kenlzob agbtetan.r saD cneastegVhrruiwltg ni tuetNasd ;mgnle&arud uaf ide Ruueb&

x