Riedelberg Gereon Lethen überlegt, ob er Bürgermeister werden möchte

Die Bürgermeisterwahl in Riedelberg ging im Mai 2019 extrem knapp aus. Vier Stimmen gaben den Ausschlag.
Die Bürgermeisterwahl in Riedelberg ging im Mai 2019 extrem knapp aus. Vier Stimmen gaben den Ausschlag.

Bei der Bürgermeisterwahl in Riedelberg könnte es nächstes Jahr wieder zum Duell Schwarz gegen Lethen kommen – allerdings ein wenig anders als 2019.

Die Bürgermeisterwahl in Riedelberg ging im Mai 2019 extrem knapp aus. Vier Stimmen gaben den Ausschlag: Herausforderer Christian Schwarz gewann mit 143 zu 139 Stimmen gegen Amtsinhaber Peter Lethen. Am 9. Juni 2024 kann es sein, dass Peter Lethens Sohn Gereon Lethen (53) Bürgermeister Schwarz (51) herausfordert. Beide lassen aber noch offen, ob sie antreten.

Gereon Lethen sagte vergangene Woche nach der Riedelberger Gemeinderatssitzung auf Anfrage der RHEINPFALZ, dass er mit dem Gedanken spiele, als Bürgermeister zu kandidieren. Eine Entscheidung möchte er aber erst nächstes Jahr treffen.

Auch Amtsinhaber Christian Schwarz lässt noch offen, ob er erneut antritt. „Nach wie vor finde ich es richtig und wichtig sich in der Kommunalpolitik zu engagieren, und stehe zu meiner Aufgabe und meinem Mandat“, betont er. Seine Entscheidung werde von privaten und beruflichen Faktoren beeinflusst. Schwarz verriet, dass er Anfang 2024 gerne zum Neujahrsempfang einladen würde. Ein Termin sei aber noch nicht gefunden.

x