Rumbach RHEINPFALZ Plus Artikel Gemeindewald wird aufgeforstet

Revierleiterin Bettina Weber und Gemeindearbeiter und Forstwirt Andreas Grießmer beim Pflanzen von Hainbuchen.
Revierleiterin Bettina Weber und Gemeindearbeiter und Forstwirt Andreas Grießmer beim Pflanzen von Hainbuchen.

Nachhaltigkeit ist das erklärte Ziel der Ortsgemeinde Rumbach, wenn es um den Gemeindewald geht. 981 Hektar nennt die Kommune ihr Eigen. Die kleine Wasgaugemeinde hat erkannt, dass man etwas tun muss, soll der Wald dem Klimawandel trotzen.

Die Gewinne aus dem Wald der Gemeinde sorgten schon manches Jahr für einen warmen Regen im kommunalen Haushalt. Doch auch am Rumbacher Wald gingen die letzten drei Trockenjahre nicht spurlos vorbei. Die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eIned dnu lngaeG;n&eisghanmezm nihcesen ireh im ladW nHda in naHd zu nhee.g Wsa techlltiz tncih nur emien oansefcgsnulhsee teirnedeGma zu kenanverd i,st odsennr cuah drana egti,l dass s;gruitmmereBel&ur lRfa eeWbr als srm;Fleo&tur mov ahFc ist dnu iseen heErufa eanittB ned ddaeweGelmin als tv;urls

x