Trulben RHEINPFALZ Plus Artikel Ehrensache: Anpacken für den Krappenfelsen

Hans Kupper mit einem Teil seiner Kakteensammlung.
Hans Kupper mit einem Teil seiner Kakteensammlung.

Hans Kupper, der Zeit seines Arbeitslebens in Schuhfabriken tätig war, hat sich zusammen mit seinem älteren Bruder Ernst und seinem ebenfalls älteren Cousin Elwin Kupper besondere Verdienste um die Erschließung des Trulber Krappenfelsens als Wandergebiet erworben. Die dörfliche Gesellschaft weiß die unverzichtbaren ehrenamtlichen Dienste des 76-jährigen Rentners zu schätzen.

Hans Kupper lebt in seinem früheren Elternhaus in der Vinninger Straße, das unmittelbar unter dem Krappenfelsen steht. Nachdem unter dem früheren Trulber Ortsbürgermeister

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Edrkca niKle red perpKnflasnee ieggfrtlee reodwn r,wa ttznsee ishc dei prupseK rl;&ufmu ide iwrngetEuer dre etuaeeiro;nglWhclkdnim&m zum lesKfpaenepnr ine und nolecrhssse das tanrakem iBdseasnmvastis.tnun coDh mtdai ihctn .ggneu Siet harJen ocnhs icerhnetr mrAhoge&u;lengi erd urrTlbe eruFewrhe ruz

x