Rodalben Drei Stellplätze für Wohnmobile

Der Rodalber Stadtrat plant eine Sondersitzung zur Krankenhaus-Fusion.
Der Rodalber Stadtrat plant eine Sondersitzung zur Krankenhaus-Fusion.

Drei Wohnmobilstellplätze auf den Parkbuchten gegenüber dem Haus der Jugend will die Stadt Rodalben auf Antrag der SPD-Fraktion Gästen zur Übernachtung zur Verfügung stellen.

Sie werden durch Beschilderung ausgewiesen. Bauliche Maßnahmen sind vorerst nicht vorgesehen. Die Verweildauer soll auf eine Nacht oder zwei Nächte begrenzt sein. Wasseranschlüsse herzustellen wäre laut Stadtbürgermeister Claus Schäfer der nächste Schritt, sollte das Angebot angenommen werden.

Schäfer würdigte in der jüngsten Stadtratssitzung gleich mehrfach den ehrenamtlichen Einsatz von Bürgern: Der Familie Schmenger (Hausarzt) sagte er Dank für das Entleeren der Mülleimer am Bruderfelsen, den Päddlern für die Pflege des Felsenwanderweges, Hildegard Rutz für die Fürsorge um die Anlage beim Wegekreuz auf dem Neuhof.

Bereits am 31. August hätte es eine Sondersitzung des Stadtrates zur Krankenhaus-Fusion mit betroffenen Parteien geben sollen. Die fand nicht statt. Mittlerweile gebe es zwar einen neuen Terminvorschlag, sagte Schäfer, der sei allerdings vom Krankenhaus noch nicht bestätigt worden.

Der Stadtrat nahm drei Spenden an: Für Pflanzenpyramiden stifteten die Sparkasse knapp 1000 Euro und der Werbekreis knapp 1400 Euro. Der Förderverein des Sommerfeld-Kindergartens spendete rund 2700 Euro für Spielgeräte.