Grossbundenbach RHEINPFALZ Plus Artikel Der fünfte Anlauf zum Gemeinderat endet in einem Fiasko

Steffen Schmidt (stehend) hatte unter den 16 Wahlberechtigten zu wenig Unterstützer.
Steffen Schmidt (stehend) hatte unter den 16 Wahlberechtigten zu wenig Unterstützer.

Auch im fünften Anlauf schaffte es der Großbundenbacher Steffen Schmidt am Freitag nicht, seine Liste für den Gemeinderat aufzustellen. Diesmal lag es nicht mal an seinen Gegnern. Das überraschende Ende des Abends bezeichnete er als „Fiasko“.

Aus dem US-Senat kennt man den Begriff „Filibuster“ – wenn ein Politiker stundenlang redet, um so eine Abstimmung herauszuzögern oder gar zu verhindern. Strom Thurmond,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

noateSr aus tuSho ,oarlainC rtdeee 1795 aemiln rhme als 24 dnnSeut ma mtuu&c;klS. fHreel adntsen am gauAsng tmi emnei rEemi reei,bt dtiam re sh&n;da ;eal&uthmt er ugtmsse sahnd&; ipnekln nud ilgezciehitg conehdn tim iemen ineB ni der meKmar nehets und os eerieterwnd ont.nke

dmtc

x