Thaleischweiler-Wallhalben Das sind die neuen Gemeinderäte in den kleinen Dörfern

In vielen kleineren Dörfern der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben gab es keine Parteienlisten.
In vielen kleineren Dörfern der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben gab es keine Parteienlisten.

In vielen kleineren Dörfern der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben gab es keine Parteienlisten. Die Wähler konnten einfach Namen auf den Wahlzettel schreiben. Das nennt sich Mehrheitswahl.

Biedershausen 6 Sitze

Christian Bühler 93

Christian Lauer 71

Ingrid Sefrin 43

Patrick Peifer 30

Fabian Schäfer 30

Martin Lang 29

Thomas Büffel 29

Da Martin Lang und Thomas Büffel (nicht der Leiter der Zweibrücker Lokalredaktion, sondern ein Namensvetter) die gleiche Anzahl an Stimmen bekommen haben, muss das Los entscheiden, wer in den Rat einzieht. Allerdings kann das schon bald unerheblich sein: Sollte Christian Bühler erneut zum Bürgermeister gewählt werden, muss er seinen Sitz abgeben. Dann würde der Nachrückersitz an den Unterlegenen des Losentscheids gehen.

Hettenhausen 6 Sitze

Klaus Kiefer 96

Marcel Bauer 81

Peter Westrich 59

Lukas Becker 55

Michaela Linsmayer 52

Uwe Bill 43

Knopp-Labach 8 Sitze

Ralf Schneider 162

Evi Mayer 104

Peter Klug 79

Hermann Gries 74

Jürgen Mayer 69

Franz Berger 56

Martin Schneider 44

Jutta Kehrer 42

Sollte Ralf Schneider erneut zum Bürgermeister gewählt werden, muss das Los entscheiden, wer erster Nachrücker ist, da die beiden Nächstplatzierten beide 39 Stimmen erhielten:

Danny Lehmann 39

Arnold Heinz 39

Krähenberg 6 Sitze

Jan Oberer 78

Konstantin Saalfrank 63

Klaus Welck 63

Dominik Deller 59

Uwe Kau 51

Daniele Oberer 47

Reifenberg 12 Sitze

Markus Semmet 317

Thomas Velten 315

Simone Jennewein 299

Martin Hüther 296

Tobias Schliesmeier 286

Julian Zwing 278

Kai Hennemann 273

Markus Hüther 259

Elias Becker 247

Norbert Gottschlich 246

Julia Maas 218

Julia Köpke 205

Schmitshausen 8 Sitze

Christian Kühn 159

Fabian Peifer 126

Mathias Bauer 123

Roberto Lenhard 121

Sabrina Engel 95

Janek Grunder 85

Torsten Gries 77

Pascal Klensch 57

Nachrücker, falls einer der ersten acht zum Bürgermeister gewählt wird:

Miriam Rabung-Staab 51

Winterbach 8 Sitze

Jörg Klein 141

Christoph Schwarz 100

Sandra Petri 99

Dirk Veit 96

Benjamin Witzik 95

Gunter Schneider 95

Volker Müller 95

Steffen Süs 85

In Dörfern mit Mehrheitswahl gibt es keine oder höchstens eine Wahlliste mit Kandidaten. Die Wähler können einfach Namen auf den Wahlzettel schreiben. Oft gibt es aber zur Orientierung eine unverbindliche Liste, wer Interesse hat, im Rat mitzuarbeiten. Die Wähler können aber auch hierbei Namen aufschreiben, die nicht auf diesen Listen stehen. So kann auch jemand in den Rat gewählt werden, obwohl er das nicht möchte. Lehnt er das Mandat ab, rücken die Nächstplatzierten nach. Nachrücker wird es auch dort geben, wo der Bürgermeister in den Rat gewählt wurde, da er dann seinen Sitz abgeben muss. Der Bürgermeister muss aber auch kein Ratsmitglied sein. Bürgermeister werden kann jeder, der im Dorf wohnt, aus Deutschland oder einem anderen EU-Land kommt und mindestens 18 Jahre alt ist. Der Bürgermeister darf nicht bei der Gemeinde oder Verbandsgemeinde arbeiten. Es gilt eine Ausnahme: Er darf Verbandsbürgermeister sein.

x