Zweibrücken RHEINPFALZ Plus Artikel 20-Jähriger gesteht Diebstahl − Waffen bleiben verschwunden

Das Gericht verwarnte einen Angeklagten und sprach den zweiten frei.
Das Gericht verwarnte einen Angeklagten und sprach den zweiten frei.

Die fünf Sportwaffen, die im Juni 2019 aus einem Schützenhaus gestohlen wurden, sind nicht wieder aufgetaucht. Am Dienstag gestand ein 20-Jähriger den Diebstahl vor Gericht. Er erhielt eine Verwarnung. Ein älterer Mitangeklagter wurde freigesprochen.

Obwohl der 20-Jährige aus Zweibrücken

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

am aDgitnse ovr dem chtirgsAetm eiwue;unrb&mZklc dei higcarnAsketlf nvo ntmatltSua&;nliwsaa seilEhatb hricremS m;chmfunillagu& nite&,mluu;maer riethle er hdgeilcil enie gnVwnaruer ndu asd lctZuthtime onv 200 ggieetn;lnzinmeumu& estsntArdneuib als gAfalu.e nEi -&mehg6ilrau2rj; atMlkeggi

x