Kreis Südliche Weinstraße Wahlwerbung: FWG kritisiert Paulsen, nicht Fleck

Böllenborn. Die FWG in der kleinen Waldgemeinde Böllenborn fühlt sich falsch verstanden. Die zwei Mann starke Fraktion im sechsköpfigen Gemeinderat reagiert auf die Ratsberichterstattung der RHEINPFALZ vom 26. Juli.

Dort war zu lesen, die Freien hätten den bisherigen Amtsinhaber Gerhard Fleck (CDU) kritisiert, weil er unzulässiger Weise eine Danksagung der CDU im Amtsblatt „Südpfalzkurier“ platziert habe. Das entspreche aber nicht der gebotenen Neutralität des Organs. FWG-Fraktionssprecher Pirmin Wendel möchte nun die Berichterstattung korrigiert wissen: Die Freien hätten nicht Fleck, sondern dessen Nachfolger, Ortsbürgermeister Dirk Paulsen (CDU), kritisiert, der als Verfasser des Artikels im Amtsblatt gelte. Für die FWG ist die Danksagung Wahlwerbung. (pfn)

x