Klingenmünster Raumausstatter Bähr: Lehrling wird Nachfolgerin

Armin Bähr, Astrid Wessa und Katrin Heinz (von links) sind ein eingespieltes Team.
Armin Bähr, Astrid Wessa und Katrin Heinz (von links) sind ein eingespieltes Team.

Katrin Heinz bereitete sich auf ihre neue Aufgabe in Klingenmünster vor. Sie soll die Nachfolge von Raumausstatter Armin Bähr werden.

Raumausstatter Armin Bähr wollte rechtzeitig seine Nachfolge sichern. In Katrin Heinz hat er die ideale Geschäftspartnerin gefunden, wie er sagt. Im Jahr 1991 eröffnet, heißt das Geschäft seit der besagten personellen Veränderung „Raumausstattung Bähr&Heinz GdR“

„Es ist eine folgerichtige Entscheidung. Katrin und ich sind ein eingespieltes Team und ich bin froh, dass Katrin nun als zweite Geschäftsführerin fest in das Geschäft eingebunden ist“, erklärt Armin Bähr. „Wenn ich in wenigen Jahren aussteige, weiß ich in ihr eine absolut kompetente Nachfolgerin.“ Bähr selbst hat Katrin Heinz vor 27 Jahren ausgebildet. Seither arbeitet sie in ihrem Beruf – hauptsächlich im Gardinenbereich – und fertigt maßgeschneiderte Vorhänge an.

Sei 61 Jahren eigenes Geschäft

Die 42-Jährige hat in den vergangenen Jahren immer mehr Aufgaben in der Firma selbstständig übernommen. „Ich freue mich, dass Armin das Vertrauen in mich setzt. Ich werde einmal ganz in seinem Sinne das Geschäft weiterführen, wenn Armin beruflich selbstbestimmt kürzer treten wird. Ich habe viel von ihm gelernt. Unser handwerklicher Beruf ist sehr kreativ und macht mir immer wieder Spaß“, so Heinz.

„Wir arbeiten Hand in Hand, auch wenn der Gardinenbereich inzwischen mehr Frauensache ist, so unterstützt mich Katrin auch tatkräftig beim Verlegen von Bodenbelägen“, sagt Bähr. Einer ihrer größten Auftraggeber ist das nahe gelegene Pfalzklinikum. Das Team wird ergänzt durch ihre Mitarbeiterin Astrid Wessa, die „gute Seele im Geschäft“. In ihrem Geschäft in der Steinstraße 4 führen sie neben einer Auswahl an Bodenbelägen, die überwiegend in Deutschland produziert und ohne Weichmacher und Lösungsmittel hergestellt sind, auch etwa 250 Stoffmuster für Vorhänge. Nachhaltigkeit spiele bei der Auswahl eine große Rolle. Es gibt zudem Insektenschutz und für jedes Fenster und jede Tür werde eine Lösung gefunden, so Bähr, der sein Geschäft vor 61 Jahren in Pleisweiler eröffnet hatte.

Geschäftshaus mit Tradition

Vor 33 Jahren zog er dann mit seinem Handwerksbetrieb nach Klingenmünster, eröffnete dort an der Ecke Weinstraße/Steinstraße zunächst sein Geschäft, bevor er 2013 von der einen Straßenseite auf die andere umzog. Das im 18. Jahrhundert erbaute Anwesen, in dem das Geschäft ist, war schon viele Jahre ein Geschäftshaus mit besonderem Flair: Einst gingen Farben, Lacke und Tapeten bei dem damaligen Besitzer und Malermeister Häcker über den Ladentisch. Später wurde es um Geschirr, Souvenirs- und Andenken erweitert. Es folgte kurze Zeit ein Schuhgeschäft. Das Haus Steinstraße 4 ist somit ein Geschäftshaus mit Tradition.

x