Kreis Südliche Weinstraße Paradebeispiele

Gelungene Beispiele für Gewässerrenaturierung in Verbindung mit „Blühenden Landschaften“ in der Verbandsgemeinde Edenkoben: Das interessierte gestern die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen) bei einer Exkursion mit Bürgermeister Olaf Gouasé (CDU, links). Erste Station war der alte Sportplatz in Rhodt, unter dem Motto „Vom verrohrten Kanal zum bespielbaren Dorfbach“. Danach ging es zum Modenbach bei der katholischen Kindertagesstätte in Edesheim. Dieses Projekt trägt den Titel „Vom Abflussgraben zum Dorfbach mit Spiel- und Erlebnisraum für Jung und Alt“. Östlich von Altdorf stand der renaturierte Triefenbach, umgeben mit blühenden Landschaftsflächen, im Mittelpunkt des Interesses. „Wir haben in unserer Verbandsgemeinde 110 Kilometer sogenannter Gewässer dritter Ordnung, für die wir zuständig sind. Die Renaturierung der Bäche ist eine große Aufgabe. Ohne die Förderung durch das Land könnten wir diese Vorhaben nicht stemmen“, sagte Gouasé.

x