Kommunalwahl Kuriositäten am Rande der Wahl: Waldbewohner und die liebe Technik

img_0571

Ach ja, in den kleinen Orten tief im Pfälzerwald, da ticken die Uhren noch anders. Das kann man gerade wieder bei der Kommunalwahl erleben.

So waren am Dienstagabend die Ergebnisseiten mancher Gemeinden auf der Homepage der Verbandsgemeinde Hauenstein noch immer leer. Aus unserem Verbreitungsgebiet fehlten die Ratsergebnisse für Schwanheim, Hofstätten und Hermersbergerhof. Nun leben in Letzterer gerade mal 50 stimmberechtigte Wähler. Was kann daran so lange dauern?, fragten wir uns und hakten bei der Verwaltung nach.

Und zugegeben, die Antwort des zuständigen Sachbearbeiters ließ uns schmunzeln. Ausgezählt seien die drei Orte längst, berichtet Peter Jost. Doch es habe ein anderes Problem gegeben. Das digitale Zeitalter scheint nämlich noch nicht so ganz zwischen den Baumwipfeln angekommen zu sein. Zumindest nicht als Notwendigkeit in den Köpfen der Menschen, die gerne und glücklich fern urbaner Fesseln leben. Dass die Wahlhelfer die Ergebnisse ihres Ortes auf einem USB-Stick erfassen sollten, damit die Verwaltung diese ins System übertragen kann, wurde dort nicht registriert. „Die haben wie in guten alten Zeiten alles handschriftlich erfasst“, so Jost. Aber auf diesem Weg kriegt man die Daten nun mal nicht mit einem Klick von A nach B. Deswegen dauerte es dort bis Mittwoch, bis die Wähler das Ergebnis ihrer Orte auch einsehen konnten.

Übrigens, unsere Knallermeldung am Montag, dass die kleine Waldgemeinde Darstein den Coup geschafft hat und 100 Prozent Wahlbeteiligung erreichte, wie auf der VG-Homepage bekannt gegeben, stellte sich kurz darauf als Ente heraus. Da habe wohl jemand beim Erfassen die falsche Zeile erwischt und die Zahl der Wähler bei den Stimmberechtigten eingetragen, erfuhr man später aus der Verwaltung.

So wird es am Sonntag auf sehr vielen Tischen in der Pfalz aussehen: Große Mengen an Stimmzetteln warten darauf, ausgezählt zu w

Wahlen Rheinland-Pfalz 2024: So hat die Pfalz gewählt

Verfolgen Sie live den aktuellen Stand der Auszählungen in unseren interaktiven Karten und Grafiken: Oberbürgermeister, Bürgermeister, Gemeinderäte, Kreis- und Stadträte, Bezirkstag - bei den Wahlen am 9. Juni könnte die Kommunalpolitik in Rheinland-Pfalz umgekrempelt werden. Foto: dpa /Jacob Schröter

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x