St. Martin Hermann Rößler verstorben

Der Wein- und Steinlehrpfad bei St. Martin geht auch auf die Initiative von Hermann Rößler zurück.
Der Wein- und Steinlehrpfad bei St. Martin geht auch auf die Initiative von Hermann Rößler zurück.

Der Weinbauverein, die Jungwinzer und die Aufbaugemeinschaft St. Martin trauern um Hermann Rößler. Der ehemalige Vorsitzende und Ehrenvorsitzende war Ende vergangenen Jahres im Alter von 80 Jahren gestorben.

Rößler hatte ab 1985 für 20 Jahre das Amt des ersten Vorsitzenden des Weinbauvereins übernommen. 2011 ehrte ihn die Gemeinschaft für seine Verdienste, in dem sie ihn während der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Weinbauvereins zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Rößler begleitete darüber hinaus als Vorsitzender der Aufbaugemeinschaft über 30 Jahre alle Flurbereinigungsabschnitte Sankt Martins.

„Sein Einsatz und seine zahlreichen realisierten Projekte werden uns immer an ihn erinnern“, teilen Weinbauverein, Jungwinzer und Aufbaugemeinschaft mit. Rößler habe stets großen Einsatz für die Winzerschaft gezeigt und während seiner Amtszeit große Vorhaben wie die Neugestaltung der Pergola realisierte. „Der Zusammenhalt und die Stärkung der Gemeinschaft waren ihm eine Herzensangelegenheit“, heißt es weiter. Auch zum Wein- und Steinlehrpfad bei St. Martin, der 2005 eröffnet wurde, hatte der Verstorbene Ideen beigesteuert.