Kreis Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Vor 75 Jahren: Die letzten Kriegstage im Landkreis Kusel fordern noch einmal viele Opfer

Die Gräber der neun Gebirgsjäger aus Österreich, die am 19. März bei Albessen ihr Leben gelassen haben.
Die Gräber der neun Gebirgsjäger aus Österreich, die am 19. März bei Albessen ihr Leben gelassen haben.

49 Soldaten der Wehrmacht und auch Zivilisten sterben im Kreis Kusel am 19. März 1945. Es ist jener Montag , an dem die US-Verbände in die Kreisstadt und die Dörfer einrücken. Der Zweite Weltkrieg ist damit nicht beendet, doch das Kuseler Land ist nicht mehr umkämpft.

„Andauernd Truppen-Durchmarsch, ein trauriges Bild. Wir haben vier Soldaten zum Essen: Uffz Krämer aus Berlin, interessante Unterhaltung über Stimmung der Truppe und der Bevölkerung:

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

vno dre Eielf bsi hehreir niek visiilt,Z red ocnh ednan Sgei ;agltub egdeagn tun sad ohcn geniie el.lnadod&Stuoq; eiesD St&l;uaezm irotnte ide aPeurrfrfars Anna euisL nav ed Loo 09(01 n&;adhs 9)419 sau edMrda am 17. &zalMu;rm 4591 ni hri c.huTegab ecu;eltofhVnti&mlfr dwrene heir eri&Eg

x