Kusel-Altenglan Verbandsgemeinde will Umlage um 2,5 Prozentpunkte senken

Die Orte, hier beschildert beim Herbstmesse-Umzug 2022, müssen weniger Umlage an die Verbandsgemeinde geben.
Die Orte, hier beschildert beim Herbstmesse-Umzug 2022, müssen weniger Umlage an die Verbandsgemeinde geben.

Die Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan will ihre Umlage um 2,5 Punkte senken: von 42 auf 39,5 Prozent. Das hat Bürgermeister Stefan Spitzer am Mittwochabend bei einer Veranstaltung über den Kommunalen Finanzausgleich in Rammelsbach erklärt. Hintergrund ist, dass der Kreis keine Umlage mehr von den Verbandsgemeinden, sondern nur noch von den Ortsgemeinden erhält. Die Entscheidung des Verbandsgemeinderates steht noch aus. Im vergangenen Jahr war die Umlage um einen Prozentpunkt gesenkt worden.

In der VG Lauterecken-Wolfstein hat der Rat bereits einer Umlagesenkung um 1,5 Punkte auf 42 Prozent zugestimmt. Die Kreisumlage wird voraussichtlich leicht steigen, im vergangenen Jahr war sie von 43 auf 43,75 Prozent erhöht worden.

x