Kreis Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Telefonumfrage: Längst nicht alle sehen ihre Zukunft rosig

Wenn es um die eigene Zukunft geht, sehen etliche Menschen im Landkreis Kusel dunkle Wolken am Horizont aufziehen. Der Großteil
Wenn es um die eigene Zukunft geht, sehen etliche Menschen im Landkreis Kusel dunkle Wolken am Horizont aufziehen. Der Großteil jedoch, um im Bild zu bleiben, sieht sonnigen Zeiten entgegen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Fast ein Drittel der Wählerinnen und Wähler im Kreis Kusel blickt pessimistisch in die Zukunft. Bei den Nachbarn im Donnersbergkreis sieht’s dagegen besser aus.

„Wie blicken Sie persönlich in Ihre Zukunft?“, diese Frage ist Anfang Mai in der telefonischen Umfrage, die das Mannheimer Institut für Communication- und Marketing-Research (CMR)

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mi afAtrug der FNZILAREHP tmi lciBk fau eid deehsvrbeoent whlommalKuan getsetll ewo.nrd raZw hstei eein apkepn ethhMire hrrei Zntfkuu teewrnde srhe reod tewas ohictsitpism neeggetn, abre emnihrmi ftas nie Dleirtt erd freeletmnaUhermgi isdn e/hrawesst hissipmtcises iegeenlltst. ruZ uhwAlas asl ek&tlmnitmrtgho;cwoilAu atsnd rlgd&iezume;as erdb&;owdque u&qd.chnloo; nerreW e,Dnigi tdrosVna nvo :RMC b&qDaus;dso 30 tPrzneo dei tfZknuu eerh &;tsmredluu e,ehns asd tis chnos neie urmdeHu;l&souaqm.n

tprerzeSi,niet wsa tlganssefnu;kuumZt& reod knenbe-ed tah,nge sidn tinhc etwa die Mencenh,s eid beegaenng nh,bea eib erd hlsigaetrsKaw dei nr&uul;nGem uz lnelh.;uwm&a Debai aeurmwl;& sda ;nshd&a icShretowt awiKdl,mnela huwUeztnrcl,vtesgmum Aeetstrernnb &a;hnds im fdlVore honc ma nthesee krnbdea n.esegwe hocD mi eiege:tlGn eiD n&l;Ge;mhmra-luu&rnuelW ilcnebk tim ozgg&ier;lsr iehMhret sohmcittisip ni dei ufuZktn ndu cerirenhe dne eptSetzirwn nov 75 trenzPo ibe oq&uhrde;bs ndu etswa dqp.stiiimsuo;l&coht

Zimiechl rsuulm&t;ed isdn eandegg im iesrK selKu rebnafof ied nseususthcknfZuati der lnug&;Anmarhe

x