Kusel Pfalzklinikum: Ambulante Ergotherapie

Kontakte pflegen und in Kommunikation bleiben, das ist in Zeiten von Corona eine Herausforderung. Deshalb bietet die Tagesklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums im Weibergraben 1 in Kusel wieder ambulante Ergotherapie an.

Ergotherapie ist ein therapeutisches Verfahren, bei dem es um die (Wieder-)Gewinnung, Förderung und Erhaltung von Fähigkeiten und Selbstständigkeit im Alltag, im Beruf, in Schule und Ausbildung sowie in der Freizeitgestaltung geht. „Ganz nach individuellen Bedürfnissen und Zielen kann es so gelingen, die Tages- und Alltagsstrukturierung zu verbessern, das eigene Durchsetzungsvermögen zu stärken oder Angst und Anspannung abzubauen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Klinik.

Teilnehmen können Erwachsene mit seelischen Beeinträchtigungen, Voraussetzung ist eine Heilmittelverordnung vom Facharzt. Die Ergotherapie findet mit Hygienemaßnahmen in der Gruppe statt. „Das Miteinander und der Austausch in der Gruppe sowie dadurch erlebte Erfahrungen können einen wichtigen Beitrag zur Genesung leisten“, teilt die Klinik mit.

Seit 2001 gibt es eine Tagesklinik des Pfalzklinikums in Kusel. Sie ist eine teilstationäre Einrichtung für seelisch kranke Menschen ab dem 18. Lebensjahr. Telefonisch erreichbar ist die Tagesklinik unter 06381 920980.