Kreis Kusel Nur acht neue Infektionen lassen Inzidenz wieder fallen

Ab Montag ist die Bundes-Notbremse außer Kraft, da die Zahlen fallen.
Ab Montag ist die Bundes-Notbremse außer Kraft, da die Zahlen fallen.

Da am Wochenende insgesamt nur acht Neuinfektionen vom Gesundheitsamt gemeldet wurden, fällt die Inzidenz nach einem vorübergehenden Anstieg auf 89,7 nun wieder. Für Sonntag berechnet das Robert-Koch-Institut einen Wert von 84,0 für den Landkreis Kusel, das Landesuntersuchungsamt, das aufgrund der Meldekette einen Tag schneller als das RKI ist, sogar nur noch 74,1.

So oder so wird ab Montag die Bundes-Notbremse für den Kreis aufgehoben, nachdem die RKI-Inzidenz am Samstag den fünften Werktag in Folge unter 100 gelegen hatte. Damit treten diverse Lockerungen in Kraft, unter anderem das Ende der Ausgangssperre.

Mit den acht Neuinfektionen ist die Anzahl der bestätigten Coronafälle im Kreis seit Beginn der Pandemie im März 2020 auf 2146 gestiegen. Von diesen gelten 1901 Personen als genesen, 180 Infektionsfälle werden noch als aktiv geführt. Die acht neuen Fälle verteilten sich erneut nur auf die beiden Verbandsgemeinden Oberes Glantal (drei) und Kusel-Altenglan (fünf).

x